Helga Binder
Helga Binder

Helga Binder

Nach ihrem Magister in Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte beginnt Helga Binder 1993 ihre Tätigkeit in der Filmbranche bei der Filmstiftung NRW. 2000 wechselt sie zur Tatfilm Produktionsgesellschaft, wo sie als Produzentin Projekte vom Debutfilm bis zur internationalen Koproduktion betreut. Zu ihren Projekten gehören u. a. ‘Das Vaterspiel’ von Michael Glawogger, ‘Happy ever afters’ von Stephen Burke, ‘Monkeys in winter’ von Milena Andonova oder ‘Within the Whirlwind’ von Marleen Gorris. Nach zehn Jahren in der Produktion arbeitet sie als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin für Produktion und Vertrieb im Bereich Film an der Kunsthochschule für Medien Köln. Daneben ist sie als Beraterin für Produktionsfirmen sowie als Expertin für das MEDIA Programm der Europäischen Union tätig und gibt Seminare zu Filmproduktion und –finanzierung. Seit April 2014 ist sie bei der Film- und Medienstiftung NRW stellvertretende Leiterin der Förderung mit einem Schwerpunkt auf internationalen Koproduktionen.