„Die Sense trifft den Stein“ feiert Kinostart in Frankreich

NEWS // 17.07.2019

FORTIS FEM FILM
„Die Sense trifft den Stein“ startet in Frankreichs Kinos

Heute startet „Die Sense trifft den Stein“ unserer 2019er-Stipendiatin Anna Kruglova, Gründungsmitglied von FORTIS FEM FILM, in Frankreichs Kinos. Der von der Film- und Medienstiftung geförderte KHM-Abschlussfilm wird unter dem französischen Titel „Folle Nuit Russe“ veröffentlicht und von ASC Distribution, Paris, vertrieben.
Russland im Jahr 2000. Das Ende der postsowjetischen Epoche. Die Provinz Iwanowo. Die Familie Mironowitsch hält eine Totenwache: Im Krieg ist ihr jüngster Sohn Andrej umgekommen. Sein älterer Bruder Anton erfüllt Andrejs letzten Wunsch: Er fährt mit seinem Motorrad bei Sonnenaufgang durch die Stadt. Unterdessen wird die in Anton verliebte Vika nach der Disco vergewaltigt. Ihre Mutter begeht zu Hause einen sinnlosen Mord. Es gibt keine Schuldigen.

Im Februar war der Film mit dem dem Grand Prix du Jury beim Festivals de Cinéma Univerciné Nantes ausgezeichnet worden.

Trailer „Die Sense trifft den Stein“
www.fortisfemfilm.com







THE GOOD EVIL entwickeln Lernanwendung „Marla“

NEWS // 12.07.2019

Marla – Masters of Malfunction
THE GOOD EVIL entwickelt Mixed-Reality-Lernanwendung

Unsere Gründer-Alumni THE GOOD EVIL, entwickeln zur Zeit in Zusammenarbeit mit der TU Berlin, der Handwerkskammer Koblenz und der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim eine spielerische Mixed-Reality-Lernanwendung mit digitaler Sprachassistenz für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik: Die innovative Schnittstelle „Marla“ ermöglicht die Verschmelzung von realen und virtuellen Welten zu neuen Umgebungen und Visualisierungen, in denen physische und digitale Objekte in Echtzeit koexistieren und interagieren können.  Mit Hilfe von Microsoft HoloLens 2-Brillen werden in erster Linie Auszubildende in das Mixed-Reality-Erlebnis eintauchen und ihr Wissen direkt an Windkraftanlagen testen können, ohne dabei sich oder eine echte Anlage zu gefährden. Die Sprachassistenz bietet eine weitere Möglichkeit mit der Lernanwendung zu interagieren. Mixed-Reality-Lernanwendungen bieten den Vorteil, dass Auszubildende den witterungsbedingten sowie vielfältigen mechanischen und elektrischen Gefahren sowie Gefährdungen durch Gefahrenstoffe bei Reparatur einer Windkraftanlage auf See oder an Land nicht ausgesetzt sind, sondern sich im geschützten Raum ausprobieren können.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einem Projektvolumen von 1,4 Millionen Euro.

www.thegoodevil.com
www.marla.tech







Backwoods Entertainment gewinnt Kinder-Medien-Preis

NEWS // 03.07.2019

Kinder-Medien-Preis
Backwoods Entertainment gewinnt mit „Unforeseen Incidents“

In der Kategorie Game haben unsere Alumni Backwoods Entertainment, Marcus Bäumer (Game Designer, Autor, Programmierer), Matthias Nikutta (Animator) und Tristan Berger (Sound Designer), mit ihrem Game „Unforeseen Incidents“ gewonnen. Der Preis ist mit 1.500 EUR dotiert.
Die Jury dazu: „Der Spieler wird mitgenommen in ein stimmungsvolles, undogmatisches Abenteuer, das das Mitdenken fördert und nicht mit Emotionen und interessanten und zeitgemäßen Charakteren geizt. Ernsthaftigkeit wechselt sich ab mit viel Humor und Sarkasmus. Die liebevoll handgezeichnete, recht einzigartige Grafik und die durchdachten Dialoge reißen dabei zusätzlich mit.“

Trailer „Unforeseen Incidents“
www.backwoods-entertainment.com

Weitere Infos: www.medien-club-muenchen.com







INA Experten Preis: Ciné-Litté gewinnt mit „Dreamin‘Zone“

NEWS // 04.07.2019

Annecy Festival
„Dreamin‘ Zone“ gewinnt den INA Experten Preis

Unsere Stipendiatin Lilia Schneider hat mit ihrer Produktionsfirma Ciné-Litté die internationale Koproduktion „Dreamin‘Zone“ bei den  MIFA Pitches vorgestellt. Diese sind Teil des Annecy Festivals, bei dem Projekte in einem frühen Produktionsstadium gepitcht werden können. Die mit dem INA Experten Preis ausgezeichnete Produktion „Dreamin‘Zone“ ist ein VR Animationsprojekt und eine Ko-Produktion zwischen Deutschland, Frankreich, Schweiz und Südkorea. In dem immersiven Animationsprojekt erinnert sich eine Koreanerin an ihre Kindheit im Grenzgebiet zwischen Nord- und Südkorea, auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater: „Put yourself into the shoes of Yuri, a young South Korean, and immerse yourself in her memories, those where, as a child, she disobeyed her mother by escaping her home and crossing the border between the two Koreas, in hope to meet her father, a soldier violinist, who went to war and disappeared somewhere in the North Korea. Throughout her story, discover an animistic and dreamlike version of the demilitarized zone. You are not a mere spectator; your behavior transforms the experience by subtly altering the narrative.“

www.cine-litte.com
www.annecy.org







Stellenangebot: Assistenz Veranstaltungen und Organisation (m/w/d)

NEWS // 26.06.2019

Das Mediengründerzentrum NRW sucht Verstärkung für die Position Assistenz Veranstaltungen und Organisation
zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit, befristet bis 31.12.2020

Die Mediengründerzentrum NRW GmbH richtet sich an Gründer*innen, die ihren Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen im Bereich Audio-Visuelle Medien, Games und Neue Medien haben. Mit ihrem einjährigen branchenspezifischen Stipendiatenprogramm unterstützt sie den Gründungsprozess und die Etablierung der Nachwuchsunternehmen am Medienstandort NRW. Gesellschafter der Mediengründerzentrum NRW GmbH sind die Film- und Medienstiftung NRW und die Stadt Köln.

Aufgabengebiet

  • Unterstützung in der Organisation von Seminaren und Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten und Ablaufplänen
  • Kommunikation mit Referenten, Kooperationspartnern und Dienstleistern
  • Einladungs- und Teilnehmermanagement
  • Rechnungsbearbeitung und Kostenüberwachung
  • Mitwirkung bei Marketingmaßnahmen: Erstellen von Präsentationen, Pflege von Veranstaltungsinformationen auf Webseite und in sozialen Medien, Versand von Mailings

Qualifikation                   

  • Fachausbildung im Veranstaltungsmanagement
  • Gute Kenntnisse der regionalen Medien- und Gründerszene sowie NRW-Locations
  • Sicherheit im Umgang mit MS Office und zeitgemäßer Informationstechnologie
  • Perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit 
  • Sicheres Auftreten und sehr hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständige, verantwortungsvolle und präzise  Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Flexibilität und Zuverlässigkeit

Wir bieten

  • Ein zukunftsträchtiges, lebendiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Weiterqualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Ein sympathisches Team und ein attraktives Arbeitsumfeld

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen in einer pdf-Datei bis zum 10. Juli 2019
unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@mediengruenderzentrum-nrw.de
Betreff: Assistenz  Veranstaltungen und Organisation

Ausschreibung als PDF

 

 

 







Stellenangebot: Referent Medienökonomie und Verwaltung (m/w/d)

NEWS // 26.06.2019

Das Mediengründerzentrum NRW sucht Verstärkung für die Position Referent Medienökonomie und Verwaltung
zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit, befristet bis 31.12.2020

Die Mediengründerzentrum NRW GmbH richtet sich an Gründer*innen, die ihren Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen im Bereich Audio-Visuelle Medien, Games und Neue Medien haben. Mit ihrem einjährigen branchenspezifischen Stipendiatenprogramm unterstützt sie den Gründungsprozess und die Etablierung der Nachwuchsunternehmen am Medienstandort NRW. Gesellschafter der Mediengründerzentrum NRW GmbH sind die Film- und Medienstiftung NRW und die Stadt Köln.

Aufgabengebiet

  • Konzeption, Steuerung und Durchführung des ökonomisch-unternehmerischen Beratungsangebots für Gründer*innen mit Schwerpunkt digitale Geschäftsmodelle im Bereich der BewegtbildProduktion
  • Gestaltung und Abwicklung der Förderungsmaßnahmen in allen Phasen
  • Erstellung  der Budgetplanung und Durchführung von Controllingprozessen
  • Mitwirkung bei Erstellung des Wirtschaftsplans und beim Jahresabschluss
  • Planung und  Verwaltung von Personalangelegenheiten
  • Unterstützung der Geschäftsführung in allgemeinen Planungsprozessen
  • Management der Informationsinfrastruktur

Qualifikation                   

  • Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder Medienwirtschaft oder anderes fachspezifisches Studium
  • Ausgeprägte Kenntnisse der Medien- und Gründerlandschaft NRW und entsprechende Beratungskompetenz, Didaktische Kompetenz (Fähigkeit Seminare zu halten) 
  • Detaillierte Kenntnisse im Finanzwesen & Controlling sowie sichere Kenntnisse in IT/Informationsmanagement
  • Ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis & unternehmerische Denkweise
  • Selbständige, verantwortungsvolle und präzise  Arbeitsweise
  • Sicheres Auftreten, sehr hohe Kommunikationsfähigkeit & Belastbarkeit
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit, Integrität und  Verschwiegenheit 

Wir bieten

  • Ein zukunftsträchtiges, lebendiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Weiterqualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Ein sympathisches Team und ein attraktives Arbeitsumfeld

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen in einer pdf-Datei bis zum 10. Juli 2019
unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@mediengruenderzentrum-nrw.de
Betreff: Referent Medienökonomie und Verwaltung

Ausschreibung als PDF

 

 

 







Conserve the Sound: Museum für verschwindende Geräusche

NEWS // 03.07.2019

CONSERVE THE SOUND
Museum für verschwindende Geräusche geht um die Welt

„Conserve the Sound“ ist ein freies Projekt von CHUNDERKSEN (MGZ-Alumni 2011) aus Essen, NRW und wurde 2012/2013 im Rahmen des Pilotförderprogramms „Innovative Audiovisuelle Inhalte“ von  derFilm- und Medienstiftung NRW gefördert.

Das Online-Museum für verschwindende Geräusche „Conserve the Sound“ hat 2018 den bisher größten medialen Impact seit dem Launch 2013 erfahren und  scheint aktueller den je zu sein. Von Japan über China, Russland, Europa, Canada, USA und Brasilien war und ist „Conserve the Sound“ wieder mal in allen möglichen Zeitungen, digitalen Newsseiten und Portalen, Podcasts und Radiosendungen (u.a. auch in der US TV Show „Matter of Fact“ oder der Canadischen Radio Show CBC Spark) vertreten gewesen.

Die Geräusche eines Wählscheibentelefons, eines Walkmans, einer analogen Schreibmaschine, eines 56k-Modems, eines Atomkraftwerks oder sogar einer Handytastatur sind teilweise schon verschwunden oder verschwinden gerade aus dem täglichen Leben. Diese Sounds werden gesucht, aufgenommen und das so entstehende Archiv online ausgestellt. Einem redaktionellen Onlinemagazin ähnlich, werden zusätzliche Interviews in Film- und Textform für den Nutzer angeboten, um tiefer in die Thematik einsteigen zu können.

www.conservethesound.de
www.chunderksen.com







Dokumentarfilmpreis: Dark Eden und Searching Eva im Wettbewerb

NEWS // 27.06.2019

UPDATE: Dark Eden gewinnt den mit 3000 Euro dotierte Förderpreis vom Haus des Dokumentarfilms (HDF)

SWR Deutscher Dokumentarfilmpreis
Dark Eden und Searching Eva im Wettbewerb

Gleich zwei unserer Alumnis sind im Wettbewerb für den mit 20.000€ dotierten Deutschen Dokumentarfilmpreis.

Dark Eden von der Produktionsfirma Made In Germany handelt von einem der letzten Ölvorkommen der Welt, Fort McMurray in Kanada. Menschen aus der ganzen Welt kommen hierher, um auf Kosten der Umwelt astronomisch hohe Geldsummen zu verdienen. Doch Film und Realität vermischen sich plötzlich und die Regisseurin muss sich ihrem eigenen persönlichen Alptraum stellen.

Trailer Dark Eden
www.madeingermany-film.de

Searching Eva, produziert von der CORSO Film- und Fernsehproduktion zeigt die Geschichte einer jungen Frau, die im Internet erwachsen wurde und aus ihrer Selbstsuche ein öffentliches Spektakel macht, das die Frage aufwirft, was „eine Frau denn genau zu sein hat“. Durch Evas viele wechselnden Personas offenbart sich eine Generation, für die das Konzept einer fixen Identität ausgedient hat.

Trailer Searching Eva
www.corsofilm.com

Weitere Infos:www.swr.de







Mein Lotta-Leben eröffnet das 37. Kinderfilmfest München

NEWS // 28.06.2019

Mein Lotta-Leben von dagstarfilm
Eröffnungsfilm des 37. Kinderfilmfest München

Unsere Alumna Dagmar Niehage verfilmt mit ihrer Produktionsfirma dagstarfilm die beliebte Bestseller-Kinderbuchreihe von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl. „Mein Lotta-Leben“ erzählt witzig und intelligent vom Alltags-Chaos der neunjährigen Lotta und ihren Freunden.

Trailer Mein Lotta-Leben
www.dagstarfilm.de

Weitere Infos: www.filmfest-muenchen.de







37. Filmfest München: „Prélude“ und „MÄR“ feiern Weltpremiere

NEWS // 28.06.2018

37. Filmfest München
„Prélude“ und „MÄR“ feiern Weltpremiere im Wettbewerb der Reihe Neues Deutsches Kino

MÄR: Die deutsch-österreichische Regisseurin Katharina Mihm entwirft in ihrer MÄR eine vielschichtige Deutschland-Dystopie mit aktuellen Bezügen und lässt Genre-Grenzen verschwimmen.
Am Samstag, 29. Juni, feiert das deutsch-österreichische Arthouse-Drama, das von unseren 2015er-Alumni Butterfilm produziert wurde, Weltpremiere auf dem 37. Filmfest München in der Reihe Neues Deutsches Kino.

Trailer MÄR
Facebookseite MÄR
www.butterfilm.de

Prélude: Der 19-jährige David träumt von einem Leben als Konzertpianist auf den großen Bühnen der Welt. Während er in seinem Heimatort mit seiner Begabung etwas Besonderes war, merkt er als Student am Musikkonservatorium hingegen schnell, dass er nur ein Talent unter vielen ist. Sein Kommilitone Walter ist sein größter Konkurrent, und das auch nicht nur musikalisch.

Unsere 2011er-Alumni Weydemann Bros. präsentieren Prélude als Weltpremiere am Freitag, den 28. Juni im Rahmen der Reihe Neues Deutsches Kino des Filmfest München. In den Hauptrollen des berührenden Kinofilms brillieren Louis Hofmann, Liv Lisa Fries und Johannes Nussbaum.

Trailer Prélude
www.weydemannbros.com

Weitere Infos: www.filmfest-muenchen.de







„Darknet - The Beginning“ auf Platz 2 der YouTube Trends

NEWS // 26.06.2019

Action-Kurzfilm „Darknet  – The Beginning“
Platz 2 auf YouTube Trends

YouTube Star Flying Uwe – alias Uwe Schüder – und Regisseur Christian Rau, MGZ-Alumni 2011, veröffentlichen den gemeinsam produzierten Action-Kurzfilm „Darknet – The Beginning“ und gehen damit neue Wege im Influencer Marketing. Flying Uwe ist mit mehr als 1.3 Millionen Abonnenten einer der erfolgreichsten Influencer Deutschlands und seit neuestem auch als Mixed-Martial-Arts-Kämpfer bekannt.

Bereits nach Tag eins landet das Video auf Platz 2 auf YouTube Trends und knackte am Tag zwei die 500.000 Zuschauer Marke.
Zu sehen ist das fiktionale Action Prequel ab 23. Juni 2019 exklusiv auf dem YouTube Kanal von Flying Uwe.

Hier gehts zum YouTube Kanal von Flying Uwe und zur Webseite des Regisseurs Christian Rau







"Der Geburtstag" im Wettbewerb des Shanghai Filmfestival

NEWS // 14.06.2019

Als einziger deutscher Film ist Carlos Morellis „Der Geburtstag“ in den Wettbewerb des Shanghai International Film Festival (SIFF, 15. – 24. Juni 2019) eingeladen. Das A-Festival zählt zu den größten und wichtigsten Festivals im asiatischen Raum.

„Der Geburtstag“ ist eine Produktion von unseren Alumni Weydemann Bros. mit den Produzenten Jonas und Jakob Weydemann, Yvonne Wellie und Milena Klemke, in Koproduktion mit ZDF Das kleine Fernsehspiel und unterstützt von der MDM Mitteldeutsche Medienförderung, nordmedia, Kuratorium junger Deutscher Film und DFFF.

Die 2012 mit dem MGZ-Stipendium gegründete Produktionsfirma Weydemann Bros. feierte in diesem Jahr bereits eine Reihe internationaler Festivalerfolge: Im Berlinale-Wettbewerb wurde "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt mit dem Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet. Dieser Silberne Bär, nach dem ersten Leiter des Berliner Filmfestivals benannt, wird an Filme verliehen, die neue Perspektiven der Filmkunst eröffnen.
Beim Internationalen Filmfestival in Cannes standen die Weydemann Bros. als ‚Producers to Watch 2019’ des US-Kinofachorgans Variety im Augenmerk der weltweiten Filmbranche. Und beim Filmfestival in München wird die Weydemann Bros.-Produktion „Prélude“ von Sabrina Sarabi Premiere feiern.

Matthias und Anna sind schon seit einiger Zeit kein Paar mehr - aber Eltern. Am Geburtstag ihres gemeinsamen Sohns Lukas wollen die beiden eine unvergessliche Feier organisieren. Schon die Vorbereitungen verbringen sie dabei in purem Stress: Die Geburtstagstorte ist nicht rechtzeitig fertig und ein heftiges Unwetter macht aus der Gartenparty eine Feier im Wohnzimmer. Und damit nicht genug. Als die Party zu Ende ist, wird der kleine Julius nicht von seinen Eltern abgeholt. Matthias versucht den Jungen loszuwerden und fährt mit ihm im Auto los. Auf der unfreiwilligen Odyssee keimt in Matthias sein Beschützerinstinkt auf – und seine Augen öffnen sich auch für die Bedürfnisse seines eigenen Sohns.

„Der Geburtstag“ feierte im Januar 2019 beim Filmfestival Max Ophüls in Saarbrücken seine Weltpremiere und kommt im Verleih von W-Film im Frühjahr 2020 bundesweit in die Kinos.

http://www.weydemannbros.com/filme/der-geburtstag

Foto: © Friede Clausz | Weydemann Bros. GmbH 







Lost Tape: Felix Maxim Eller gewinnt Regie-Award

NEWS // 07.06.2019

Romford Film Festival London:
2019er-Stipendiaten Lost Tape: Felix Maxim Eller gewinnt Regie-Award für "All Eyes on You"

Der Mystery-Thriller "All Eyes on You" , produziert von unseren 2019er-Stipendiaten Lost Tape, feierte am vergangenen Wochenende seine UK-Premiere auf dem Romford Film Festival in London.

Bei der Preisvergabe am Sonntag wurde Regisseur Felix Maxim Eller mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet. Der Film war außerdem in den folgenden Kategorien nominiert: Bestes Drehbuch (Felix Maxim Eller), Bester Film (Lost Tape: Felix Maxim Eller, Jan Scharfenberg), Bester Schauspieler (Jannis Küster), Beste Schauspielerin (Lina Driemel) und Bester Nebendarsteller (Elvis Clausen).

Die zweite Spielfilm der MGZ-Nachwuchsproduzenten handelt von dem schweigsamen Einzelgänger Marco, der von Anna, die verschwunden ist, träumt. Während seiner Suche am Abend von Halloween trifft er Mia, die eigentlich eine Übernachtungsmöglichkeit braucht, und den Trompeter Gabriel, die ihm beistehen. Doch ein mysteriöser Mann verfolgt Marco und zieht ihn in ein alptraumhaftes Rennen gegen die Zeit.

Romford Film Festival in London

Facebook - Romford Film Festival

www.losttape.de







VR-Projekt von CINÉ-LITTÉ auf dem International Festival von Annecy

NEWS // 10.06.2019

"Dreamin‘ Zone" von CINÉ-LITTÉ
ist im Wettbewerb von zwei internationalen Festivals

Das Filmprojekt Dreamin' Zone wurde als eines der fünf besten Projekte zum Pitch auf dem Annecy International Animated Film Festival und sein Markt (Mifa) ausgewählt und wird in der Kategorie „Interactive Creation / Transmedia“ präsentiert. Zudem rangiert Dreamin‘ Zone auf dem New Images Festival / XR Financing Market in Paris unter den 40 besten Projekten der Welt und ist auch dort im Wettbewerb.

Bei Dreamin‘ Zone handelt es sich um ein Virtual Reality Ansatz in 2D&3D unter der Regie von Fabienne Giezendanner, koproduziert von Zéro de Conduite productions (Frankreich), unserem 2019er-Stipendiaten-Unternehmen CINÉ-LITTÉ Productions (Deutschland), KYNOA Studios (Schweiz) und Studio Yog (Südkorea).In dem Projekt geht es um die Kindheitserinnerungen einer Koreanerin auf der Suche nach ihrem im Krieg verschollenen Vater und den Erlebnissen des Kindes in der demilitarisierten Zone. Der Zuschauer wird in eine fast surreale Welt der Emotion, Farbe und interaktiver Eindrücke geführt.

CINÉ-LITTÉ Productions

Annecy International Animated Film Festival

New Images Festival​​​​​​​







Lost Tape feiern UK-Premiere auf dem Romford Film Festival

NEWS // 07.06.2019

Lost Tape feiern UK-Premiere
"All Eyes on You" auf dem Romford Film Festival London

Der Mystery-Thriller "All Eyes on You" , produziert von unseren 2019er-Stipendiaten Lost Tape, feiert am morgigen Samstag seine UK-Premiere auf dem Romford Film Festival in London.

Der Film ist in folgenden Kategorien nominiert: Bestes Drehbuch (Felix Maxim Eller), Beste Regie (Felix Maxim Eller), Bester Film (Lost Tape: Felix Maxim Eller, Jan Scharfenberg), Bester Schauspieler (Jannis Küster), Beste Schauspielerin (Lina Driemel) und Bester Nebendarsteller (Elvis Clausen).
Bis auf die Kategorie "Bester Schnitt" und "Beste Nebendarstellerin" ist "All Eyes on You" damit in allen Langfilm Kategorien nominiert.

Die zweite Spielfilm der Nachwuchsproduzenten handelt von dem schweigsamen Einzelgänger Marco, der von Anna, die verschwunden ist, träumt. Während seiner Suche am Abend von Halloween trifft er Mia, die eigentlich eine Übernachtungsmöglichkeit braucht, und den Trompeter Gabriel, die ihm beistehen. Doch ein mysteriöser Mann verfolgt Marco und zieht ihn in ein alptraumhaftes Rennen gegen die Zeit.

Das Romford Film Festival in London ist bereits die 5. Festival-Teilnahme dieses Jahr und das 10. Festival insgesamt für "All Eyes on You". Alle Festival-Screenings waren bisher international. Das Plakat zum Film schmückt das Cover der Festival-Broschüre.

Romford Film Festival in London

www.losttape.de







MGZ PRESSE: Staffelübergabe in der Wolkenburg

NEWS // 05.06.2019

12 Gründerunternehmen im Förderprogramm in 2019

Auch in diesem Sommer lädt das Mediengründerzentrum NRW zur jährlichen Staffelübergabe in die Wolkenburg ein. Im Vorfeld des Sommer-Branchentreff der Film- und Medienstiftung  wird der Staffelstab von den Absolventinnen und Absolventen des Stipendiums 2018 an die Gründerinnen und Gründer des aktuellen Stipendiatenjahrgangs weitergegeben.

Seit Anfang des Jahres durchlaufen zwölf junge Medienunternehmen das Stipendiatenprogramm, das vor allem aus Mitteln des Landes NRW finanziert wird. Von einer Jury im Januar ausgewählt, erhalten sie einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro, begleitet von persönlichem Coaching und Mentoring. Darüber hinaus vermittelt ein wöchentliches Seminarprogramm branchenspezifisches und unternehmerisches Know-How. Das weitgreifende Netzwerk des Mediengründerzentrum NRW schafft vielfältige Kontakte in die Branche.  

Pressemitteilung // Download

Pressefoto Staffelstabübergabe

Pressefoto Zertifikatvergabe

Galerie







cinehype dreht für Sinalco mit Extremsport-Talenten

NEWS // 29.05.2019

cinehype dreht für Sinalco
Extremsport-Talente setzen Limonade weltweit in Szene

Mit Bewegtbild ein neues Image vermitteln und die junge Zielgruppe ansprechen - Sinalco hat verstanden, worum es 2019 geht und lässt die junge Filmproduktion cinehype aus Duisburg eine Creative-Content-Kampagne für seine Produkte “Sinalco Original” und “Sinalco Cola” entwickeln. Unter dem Hashtag #sinalcooriginals sind neben Extremsportlern wie Max Milde, Weltranglistenzweiter im Wakeboarding und Parkour-Ausnahmetalent Marcel Parcharidis auch internationale Athleten wie das 3x3 Basketball-Team “Ralja Intergalactic” Teil des Kampagnen-Konzepts.
Neben Schauplätzen in der Metropole Ruhr wurde unter anderem auch in der serbischen Hauptstadt Belgrad gedreht. "Mit einem internationalen Produktionsteam zusammenzuarbeiten war eine neue Herausforderung für uns.", erklärt Trang Vo Thi, Project Manager bei cinehype.
Premiere feierte die Kampagne, bestehend aus Sportlerportraits, Mystery-Cutdowns und weiterführenden Interviews im Mai auf den Social Media Kanälen von Sinalco International.

Link zur Instagramseite @sinalco.international

Link zur Webseite von cinehype

Fotos: © Marcel Ohm







btf-Serie startet am 31. Mai bei Netflix

NEWS // 29.05.2019

btf-Serie auf Netflix
"How To Sell Drugs Online (Fast)" startet am 31. Mai

Ein Schüler verkauft aus Langeweile Drogen im darknet. Aus seinem Kinderzimmer. Klingt unglaublich - ist genauso passiert! Und jetzt von unseren 2012er-Alumni bildundtonfabrik verfilmt worden. Als dritte Serie, die in Deutschland für den Streamingdienst produziert wurde, geht "How To Sell Drugs Online (Fast)" am 31. Mai auf Netflix online.

Verlorene Liebe, Beste Freunde, Coming-Of-Age und Wahre Begebenheit: Aus diesem Mix ist "How To Sell Drugs Online (Fast)", produziert von der Kölner bildundtonfabrik, entstanden. Moritz ist ein introvertierter Teenie und seine Freundin hat gerade mit ihm Schluss gemacht. Er will sie zurück und sie feiert jetzt mit dem Drogendealer der Schule. Was Moritz dazu veranlasst seinen eigenen Ecstasy-Handel zu betreiben und kurzerhand mit seinem Kumpel Lenny einen professionellen Online-Drogeshop im Darknet aufzubauen. Mit vollem Erfolg - der aber gleich die nächsten Probleme mit sich bringt: rasante Nachfrage befriedigen, Qualität sicherstellen und nicht erwischt werden! 

Am Freitag geht Netflix mit allen sechs Folgen online. 6 x 30 Minuten Binge-Watching ist programmiert.
Zum Trailer https://www.youtube.com/watch?v=3sxg1xXmd0I

Episode 1 und 2 feierten ihre Weltpremiere im Rahmen des offiziellen Wettbewerbs beim Cannes International Series Festival CANNESERIES.

Regie führen Lars Montag (Folge 1-3) und Arne Feldhusen (Folge 4-6), die Autoren sind Philipp Käßbohrer, Sebastian Colley, Stefan Titze. Es spielen Maximilian Mundt, Danilo Kamperidis, Lena Klenke, Damian Hardung, Luna Schaller, Leonie Wesselow und Bjarne Mädel. Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann sind als Showrunner und executive Producer tätig.

www.btf.de

Fotos: © Netflix







Fortis Fem Film Förderungen, Premieren und Preise für Neu-Stipendiatinnen

NEWS // 23.05.2019

Fortis Fem Film
Förderungen, Premieren und Preise für Neu-Stipendiatinnen

Der Film Armed Lullaby von von Yana Ugrekhelidze feierte der bei der 69ten Berlinale Weltpremiere. Nun wurde der Kurzfilm für den Short Tiger Award, der in Cannes verliehen wird, nominiert. Zudem erhielt er von der Jury der FBW das Prädikat "besonders wertvoll".
Hier gibt es die Begründung der Film- und Medienbewertung:
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/armed_lullaby?

Zwei weitere Projekte von FORTIS FEM FILM dürfen sich über Förderungen der Film- und Medienstiftung NRW freuen:
Im Bereich Dokumentarfilm ist das „Case Nr. 79087“ (Regie: Yana Ugrekhelidze, Förderung: 60.000 Euro) und im Bereich Kurzfilm „Ghost of the Body“ (Regie: Alisa Berger, Förderung: 24.500 Euro).
Weitere Informationen zu den geförderten Projekten gibt es auf der Seite der Film- und Medienstiftung:
https://www.filmstiftung.de/news/die-filmstiftung-vergibt-581-000-euro-fuer-15-low-budget-projekte/

Und eine Auszeichnung geht auch an ein Projekt von FORTIS FEM FILM; „Die Sense trifft den Stein“ von Anja Kreis wurde mit dem Grand Prix du Jury beim Festivals de Cinéma Univerciné Nantes ausgezeichnet.
http://russe.univercine-nantes.org/a-bon-chat-bon-rat/

Hier auch der Link zur FORTIS FEM FILM Webseite.







MGZ-Alumna Eva Blondiau ist "Producer on the Move"

NEWS // 14.05.2019

Festival de Cannes
MGZ-Alumna Eva Blondiau ist "Producer on the Move"

Unsere Alumna Eva Blondiau von Color of May ist ab heute als „Producer on the move“ beim Filmfestival in Cannes.

Jedes Jahr wählt die European Film Promotion talentierte Nachwuchsproduzent*innen zu dem Netzwerkprogramm an die Croisette ein. Auf der Agenda stehen Meetings, Fallstudien, Pitchings und der Erfahrungsaustausch.


2015 hatte schon unser Alumni Ingmar Trost von Sutor Kolonko an dem Networking-Event teilgenommen, das auch von der Film- und Medienstiftung unterstützt wird.

https://www.efp-online.com/en/producers/27763/

www.colorofmay.com







UN Environment Programme: KAMOZE MEDIA reisen zu Nachhaltigkeit um die Welt

NEWS // 16.5.2019

UN Environment Programme:
KAMOZE MEDIA reisen zu Nachhaltigkeit um die Welt

Kamoze hat eine Kampagne für das UN Environment Programme gemacht: dafür waren sie in Indien, Samoa, China, Indonesien, Sri Lanka, Thailand, Shanghai und auf den Philipinnen unterwegs.
Bei der Kampagne geht es darum, Projekte zu zeigen, die anders, innovativ und vor allem nachhaltig sind.

Es werden acht Unternehmer*innen aus der Region Asien-Pazifik vorgestellt, die nachhaltige, umweltfreundliche Produkte herstellen und versuchen möglichst verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen.

Hier gehts zum Trailer der Kampagne #solvedifferent.

 







„O Catador Sem Cabeça“ im NRW Wettbewerb

NEWS // 1.5.2019

65. Kurzfilmtage Oberhausen
„O Catador Sem Cabeça“ im NRW Wettbewerb

Der Kurzfilm „O Catador Sem Cabeça“ von Igor Shin Moromisato feiert bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen Weltpremiere. Moromisato hat mit Vamos Animation 2016 am Stipendiatenprogramm des Mediengründerzentrum NRW teilgenommen.

Der Film wird am 3.Mai in der Kategorie NRW Wettbewerb im Lichtburg Filmpalast zu sehen sein.

Link zum Filmfestival:
www.kurzfilmtage.de

Link zum Projekt:
http://vamos-animation.de/catador/







Deutscher Computerspielpreis - Unforeseen Incidents

NEWS // 10.04.2019

Deutscher Computerspielpreis 2019
„Unforeseen Incidents“ ist Bestes Jugendspiel

Gestern Abend wurde der Deutsche Computerspielpreis in Berlin verliehen. Unsere Alumni Backwoods Entertainment haben für ihr Point & Click-Mystery-Adventure Unforeseen Incidents den Preis als BestesJugendspiel mit einer Dotierung von 75.000 Euro gewonnen. 

Das mit dem deutschen Entwickler Application Systems Heidelberg in der Tradition alter Kult-Hits veröffentlichte Spiel zeigt, wie erfrischend ein gut gemachtes Point&Click-Adventure heutzutage sein kann. Auch wenn es thematisch nah am Weltuntergang liegt. In „Unforeseen Incidents“ geht die Apokalypse ganz gemächlich über die Bühne. Das stimmungs- und humorvolle Grafikadventure spielt in der verschlafenen Kleinstadt Yelltown, die so auch am Rande des Ruhrgebiets stehen könnte. Held des Spiels ist der etwas chaotische Studienabbrecher Harper. Er findet eine im Sterben liegende junge Frau, die an einem mysteriösen Fieber erkrankt ist, und geht der Ursache der tödlichen Epidemie auf die Spur.

Mit dem DCP zeichnet der Branchenverband game – Verband der deutschen Games- Branche – gemeinsam mit der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die besten Computer- und Videospiele „made in Germany“ aus.

Wir gratulieren Tristan, Matthias und Marcus!

FOTOS: Getty Images for Quinke Networks

https://deutscher-computerspielpreis.de/preistraeger

https://www.youtube.com/watch?v=2BkQWDzq3V4&vl=de

http://www.backwoods-entertainment.com/unforeseenincidents.html







Deutscher Computerspielpreis - Preisregen für Trüberbrook

NEWS // 10.04.2019

Deutscher Computerspielpreis 2019
Preisregen für „Trüberbrook“ aus dem Hause btf

Bei der gestrigen Verleihung des Deutschen Computerspielpreis in Berlin wurde das Mystery Adventure Game »Trüberbrook« als Bestes Deutsches Spiel und für die Beste Inszenierung ausgezeichnet. Damit gehen die Preisgelder in Höhe von 110.000 Euro und 40.000 Euro an unsere 2012er-Alumni bildundtonfabrik.

»Trüberbrook« ist ein atmosphärisches Mystery-Adventuregame, angesiedelt in den 1960er Jahren. Das von der bildundtonfabrik konzipierte Point-And-Click-Adventure wird für aktuelle Videospiele-Konsolen angeboten. In dem Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle des jungen amerikanischen Physikers Tannhauser, der nach Trüberbrook gekommen ist, um seine Denkblockade zu lösen. Aus dem Heimatfilm-Motiv wird ein zunehmend düsteres und rätselhaftes Science-Fiction-Abenteuer.

Mit dem DCP zeichnet der Branchenverband game – Verband der deutschen Games- Branche – gemeinsam mit der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die besten Computer- und Videospiele „made in Germany“ aus.

Wir gratulieren unserem so erfolgreichen Gründerteam bildundtonfabrik!

FOTOS: Getty Images for Quinke Networks

https://btf.de/portfolio/truberbrook/

http://trueberbrook.com/de/startseite/

https://deutscher-computerspielpreis.de/preistraeger







Grimme-Preise für die btf

NEWS // 05.04.2019

Grimme-Preisregen in Marl
Aus dem Hause btf gewinnen docupy, Kroymann und Prism is a Dancer

Als Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann 2012 das MGZ-Stipendium erhielten machten die beiden schon klar, dass sie eigentlich Raketenwissenschaftler sind. Ihr kreativer und unternehmerischer Anspruch ist schon von Beginn an hoch. "Auch die winzigste Komponente muss nicht nur bedacht, sondern unter höchsten Ansprüchen erstellt und veredelt werden, um die Mission nicht zu gefährden". Mit diesem Leitsatz haben die beiden seitdem mit ihrem Team der btf verschiedene vielfach ausgezeichnete Produktionen verwirklicht.

Auch dieses Jahr sind wieder drei Produktionen der MGZ-Alumni btf unter den Gewinnern des renommierten Grimmepreis:

KROYMANN (btf für RB/SWR/NDR)
Lass dich überwachen! Die PRISM IS A DANCER Show (btf für ZDFneo)

Grimme-Preis Spezial:
Die Story: "Ungleichland - Reichtum, Chancen, Macht"(btf für WDR)

www.btf.de







NEXT:WAVE-Award für Kabul, City in the Wind

NEWS // 02.04.2019

Auszeichnung beim CPH:DOX
„Kabul, City in the Wind“ gewinnt NEXT:WAVE AWARD

Unsere 2014er-Alumni Color of May dürfen sich über die Auszeichnung ihrer Koproduktion „Kabul, City in the Wind“ von Aboozar Amini als besten Film in der Kategorie NEXT:WAVE freuen. In der dieser Sektion des dänischen CPH:DOX Festival werden internationale junge Talente ausgezeichnet.
In ihrer Begründung für die Auszeichnung betont die Jury: „Eine beeindruckende, künstlerische und atemberaubende Dokumentation, die über Krieg und Tod hinausgeht und ein tiefes, verheerendes und tief bewegendes Porträt des Lebens und von Charakteren ist, die Sie nicht vergessen werden. Dieses Debüt des Regisseurs, zeigt ein unglaubliches Gespür für künstlerischen Ehrgeiz und einen brillanten, mutigen Einsatz von Kinematographie, Schnitt und Ton. Ein wunderbarer Film, der zeigt, dass Hoffnung überleben wird. Der Preis für den besten Film in der Kategorie NEXT:WAVE geht an KABUL, CITY IN THE WIND.“

„Kabul, City in the Wind“ ist eine deutsch-niederländische Koproduktion: Silk Road Film Salon, NHK enterprise, Color of May.

www.colorofmay.com

https://www.youtube.com/watch?v=Gsr1sIvNMW0

https://cphdox.dk/en/and-the-winners-of-cphdox-2019-are/?fbclid=IwAR0VWn0wnSpXghMegED7TeiNvmRbg7nEw_-xoR4HutRAdb2oL7Pcwoutmok

 

FOTO Slider: TELTET, Photo: Rozbeh Zavari







All Eyes On You auf Festival-Tour

NEWS // 25.03.2019

Mystery-Drama „All Eyes On You“:
2019er-Stipendiaten LOST TAPE beim Ferrara Film Festival nominiert

Das Mystery-Drama „All Eyes on You“ ist im März auf Festivaltour. Nachdem der Film von Autor und Regisseur Felix Maxim Eller von unseren 2019er-Stipendiaten LOST TAPE beim HorrorHound Film Festival (15.-17.03.) im Rahmen des HorrorHound Weekend, der größten Convention für Genrefilm in Amerika, in Cincinnati gezeigt wurde, läuft er aktuell beim Ferrara Film Festival (23.-31.03.) in Italien im Wettbewerb. Gezeigt wird „All Eyes on You“ in der Kategorie „Feature World“ am Mittwoch, den 27.03.2019 um 21:30 Uhr.

Die Golden Dragon Awards werden am kommenden Samstag, den 31.3.2019 verliehen.

Weitere Informationen zum Festival sind unter www.ferrarafilmfestival.com zu finden.

www.losttape.de
www.facebook.com/losttapefilm

https://www.ferrarafilmfestival.com







MGZ-Alumni im Wettbewerb beim CPH:DOX

NEWS // 21.03.2019

MGZ-Alumni-Filme im Wettbewerb beim CPH:DOX
„Searching Eva“ und „Kabul, City in the Wind"

 
Im Programm des dänischen Dokumentarfilmfestival CPH:DOX, Copenhagen International Documentary Film Festival, sind zwei MGZ-Alumni im Wettbewerb vertreten.

„Searching Eva“, die filmstiftungsgeförderte Produktion von Corso Film konkurriert im Wettbewerb mit elf anderen Dokumentarfilmen um den DOX:Award. In ihrem Dokumentarfilm geht die Kölner Regisseurin Pia Hellenthal auf die Suche nach Eva, einer jungen Italienerin, die sich Eva Collé nennt, ihr Leben bis ins Intimste im Internet inszeniert und mit ihren Followern teilt. Eva ist 25 Jahre alt, Model, Sexarbeiterin, Feministin und Rebellin. Der Film folgt ihr durch das turbulente Leben zwischen Sugar Daddies, Laufstegen und wechselnden Großstädten.

searchingeva.com/
corsofilm.com


In der Reihe NEXT:WAVE sind COLOR OF MAY mit ihrer Koproduktion „Kabul, City in the Wind“ im Wettbewerb um die Auszeichnung im Nachwuchsbereich.

Kabul ist immer noch vom Staub der langjährigen Auseinandersetzungen bedeckt. Der Kampf ums Überleben ist allgegenwärtig, wenn der philosophische Busfahrer Abas jeden Tag darum kämpft seinen ausgetretenen Bus im Verkehrschaos am Leben zu erhalten. Oder wenn zwei Brüder alles tun, um zusammen zu bleiben, nachdem der Vater sich im Iran verbrannt hat. - Regisseur Aboozar Amini läßt seine Protagonisten direkt mit der Kamera - und dem Zuschauer - über ihre Träume, Ängste und Hoffnungen für die Zukunft sprechen. Sein Film macht in poetischen Bildern die Widersprüche sichtbar, mit denen die Menschen tagtäglich zu kämpfen haben.

https://cphdox.dk/en/programme/film/?id=892 
www.colorofmay.de

Weitere Informationen zum Festival und Programm unter www.cphdox.dk







Deutscher Computerspielpreis: Nominierungen für Backwoods Entertainment & Bildundtonfabrik

NEWS // 05.03.2019

Deutscher Computerspielpreis 2019
Nominierungen für Backwoods Entertainment & Bildundtonfabrik

Sechs Nominierungen für den deutschen Computerspielpreis gehen an unsere Alumni Backwoods Entertainment und bildundtonfabrik.

In den Kategorien Bestes Deutsches Spiel  und Bestes Jugendspiel kämpfen Backwoods Entertainment mit "Unforeseen Incidents" und bildundtonfabrik mit "Trüberbrook" um den begehrten Preis, der mit 110.000 Euro bzw. 75.000 Euro dotiert ist. Beide Spiele sind Mystery-Adventures.

"Trüberbrook" ist zudem in der Kategorie Beste Innovation und Beste Inszenierung,  jeweils dotiert mit 40.000 Euro, nominiert.

Wir drücken die Daumen und sind gespannt, wie das Votum der Jury am 9. April in Berlin ausfällt.

https://deutscher-computerspielpreis.de/die-nominierten-des-dcp-2019

http://trueberbrook.com/de/startseite/

http://www.backwoods-entertainment.com/unforeseenincidents.html







Silberner Bär für "Systemsprenger"

NEWS // 20.02.2019

Silberner Bär für "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt
MGZ-Alumni Weydemann Bros. produzieren Regie-Debüt

Den Silbernen Bären/Alfred Bauer Preis für einen Film, der neue Perspektiven eröffnet, hat die Internationale Jury der Berlinale an Nora Fingscheidts Regie-Debut „Systemsprenger“ verliehen. Das von den MGZ-Alumni Weydemann Bros. produzierte und von Nora Fingscheidt selbst inszenierte Drehbuch zur „Systemsprenger“ war 2017 mit dem von der MFG verliehenen Thomas Strittmatter Preis ausgezeichnet worden.

Benni ist neun und gilt als aggressiv und unberechenbar. Traumatische Erfahrungen in frühester Kindheit machen sie unberührbar: Keiner darf sie im Gesicht anfassen. Aus der Sonderschule ist sie dauerhaft ausgesperrt. Plfegefamilie und Wohngruppe hat sie hinter sich. "Systemsprenger" nennt man Kinder, die dauerhaft durchs Raster der deutschen Kinder- und Jugendhilfe zu fallen drohen. Dabei ist Bennis einzige Sehnsucht, einfach wieder mit ihrer Mutter zusammen zu leben. - Die ist jedoch überfordert und hat Angst vor der eigenen Tochter.

https://www.berlinale.de/de/programm/berlinale_programm/datenblatt.html?film_id=201913679 

Foto © Richard Hübner/Berlinale 2019







"Systemsprenger" feiert Weltpremiere im Wettbewerb der Berlinale

NEWS // 08.02.2019

Weydemann Bros
"Systemsprenger" feiert Weltpremiere im Wettbewerb der Berlinale

Was tun mit einem Kind, das immer wieder alle Regeln bricht, Strukturen konsequent verweigert und durch alle Raster der staatlichen Hilfe fällt? Was tun mit einem Mädchen, das das System sprengt?

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Unsere Alumni Weydemann Bros sind mit dem Debut der jungen deutschen Filmemacherin Nora Fingscheidt im internationalen Wettbewerb der Berlinale gelandet und sind damit im Rennen um einen Bären.

http://www.weydemannbros.com/filme/systemsprenger

Termine auf der Berlinale

Fr 08.02. 15:30
Berlinale Palast

Sa 09.02. 09:30
Friedrichstadt-Palast

Sa 09.02. 12:00
Haus der Berliner Festspiele

Sa 09.02. 20:30
HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Do 14.02. 17:00
JVA Plötzensee, Berlinale Goes Kiez

So 17.02. 18:30
Berlinale Palast

 







RendezWho? - Erste Staffel mit Premiere in Köln gestartet

NEWS // 31.01.2019

RendezWho?
Erste Staffel mit Premiere in Köln gestartet

Am Dienstagabend fand im Kölner Cinenova die Premiere von RendezWho? statt. Unser frisch ausgewählte Stipendiat 2019, Cagdas Yüksel von cocktailfilms, stellte in einem Kurzprogramm den Werdegang des neuen 1LIVE Onlineformats vor - drei Jahre nach dem die Idee geboren wurde. Nach vielen Monaten der Entwicklung, gefördert durch eine Webserien-Förderung der Film- und Medienstiftung NRW, startete die erste Staffel am Dienstag den 29.01.2019 auf dem You-Tube-Kanal von 1LIVE.

In 11 Folgen interviewt Hubertus Koch verschiedene Gesprächspartner, darunter Samy Deluxe und Frank Thelen. Die erste Folge der Webserie mit Felix Lobrecht als Interviewpartner, konnte bereits wenige Stunden nach dem Launch am Dienstag, mit hohen Klickzahlen aufwarten. RendezWho?  gibt es auch als Podcast.

www.cocktailfilms.de

https://www.youtube.com/watch?v=YQHHLpFeD4E

 

 







MGZ PRESSE: Startschuss für das Stipendium 2019!

NEWS // 30.01.2019

Startschuss für das Stipendium 2019!
Jury wählt 12 Gründerunternehmen für das einjährige Programm aus

Für zwölf Nachwuchsunternehmen aus dem Medienbereich beginnt in diesen Tagen das einjährige Stipendium des Mediengründerzentrum NRW. Das spezielle Gründerprogramm begleitet junge Unternehmer*innen aus den Bereichen Film, TV, Games und Neue Medien bei der Entwicklung ihres Geschäftsmodells. Es beinhaltet neben einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro eine umfassende Qualifizierung und Professionalisierung durch die Vermittlung von unternehmerischem und branchenspezifischem Know-how und vielfältigen Kontakten zu Kooperationspartnern in der Medienbranche. Dabei stehen den jungen Gründer*innen erfahrene Coaches und Mentor*innen zur Seite. 

Aktuelle Pressemitteilung

Pressefoto Stipendiaten 2019  © Foto: Dirk Borm







Vier MGZ-Alumni für Grimme-Preis 2019 nominiert

NEWS // 11.06.2018

Vier MGZ-Alumni für Grimme-Preis 2019 nominiert
Bekanntgabe der Preisträger am 26. Februar im Essener Grillo-Theater

Vier MGZ-Alumni sind in diesem Jahr unter den Nominierten für den Grimme-Preis 2019.

Die 2012er-Alumni Bildundtonfabrik gehen gleich viermal ins Rennen:
- im Bereich Unterhaltung mit der zweiten Staffel Kroymann (btf für RB/SWR/NDR)
- Unterhaltung-Spezial - Nominierung für das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld und dessen Maestro Jan Böhmermann für ihren besonderen Beitrag zur musikalischen   Fernsehkultur. Orchesterleitung: Albrecht Schrader & Lorenz Rhode (btf für ZDFneo)
- Wettbewerb Information & Kultur - Spezial-Nominierung für das Team von Docupy für den Dreiteiler der Sendereihe „Die Story: „Ungleichland - Reichtum, Chancen, Macht“ und das dazugehörige zukunftsweisende Online-Konzept (btf für WDR)
- Lass dich überwachen! - DIE PRISM IS A DANCER SHOW (btf für ZDFneo)

Im Wettberbsbereich Information & Kultursind zwei Alumni-Produzenten nominiert:
- Weydemann Bros. mit Als Paul über das Meer kam (Weydemann Bros. für ZDF) und
- CORSO Film- und Fernsehproduktion mit Erich und Schmitte - Entscheidend is' am Beckenrand (Corso Film- und Fernsehproduktion für ZDF/3sat)

Im vorletzten Jahr für die erste Staffel bereits vielfach ausgezeichnet, machen sich Outside the Club mit Wishlist 2.0 erneut Hoffnung auf einen Grimme-Preis im Bereich Kinder & Jugend.

Die Preisträger werden am 26. Februar 2019 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben.

https://www.grimme-preis.de/55-grimme-preis-2019/nominierungen/

 

 

 







Neue Förderleitlinien für die Games-Branche

NEWS // 14.01.2019

Nordrhein-Westfalen schafft neue Möglichkeiten der Gamesförderung
Erstmalig auch finanzielle Mittel für die Produktion von Computer- und Videospielen

Ab sofort gelten neue Leitlinien für die Förderung der Produktion von Computer- und Videospielen.
Das Land NRW und die Film- und Medienstiftung haben die Förderleitlinien reformiert und machen die Games-Branche damit fit für den globalen Markt.
Nach der Konzept- und Prototypenforderung kann ab sofort auch eine finanzielle Förderung für die Produktionskosten von Videospielen, aber auch von VR/AR, Web & Mobile - Projekten beantragt werden.


Nächster Einreichtermin ist am 18. März 2019, Informationen zur  Förderung erteilt Förderreferent Till Hardy.

https://www.filmstiftung.de/news/nordrhein-westfalen-schafft-neue-moeglichkeiten-der-games-foerderung/

 

 







Weihnachtsgrüße aus dem Mediengründerzentrum NRW

NEWS // 20.12.2018







Neues Instagram-Format bei funk: DOPPELPUNKT

NEWS // 11.06.2018

Neues funk-Format
Y Media starten Buchmagazin DOPPELPUNKT auf Instagram

Auf ihrem Instagram-Kanal suchen die Zwillinge Jana und Sophia nach Antworten auf die essentiellen Fragen des Lebens. Wer will ich sein? Was ist ein Freund? Und wieso fühlt man Neid? Die beiden 20jährigen You Tuberinnen sind ganz nah dran an Büchern, die in besonderen Lebenslagen Rat geben können. In wechselnden Themenwochen zeigen sie: Es macht nicht nur Spaß zu lesen, sondern auch über das Lesen zu reden!

"Doppelpunkt" ist kein Frontalunterricht: Über direkte Interaktion mit den Usern, Involvement und User-Generated-Content setzt das Format auf einen regen Austausch mit der Community. Wichtiger Bestandteil des Instagram-Kanals werden liebevolle Zeichnungen und kurze Animationen sein, die mit einem festen Figuren-Set für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen sollen.

https://www.instagram.com/doppelpunkt/







"Oberucken" jetzt auch auf Amazon Prime Video

NEWS // 11.12.2018

Web-Serie "Oberucken"
Alle Folgen jetzt auch jetzt auch bei Amazon Prime Video

Nach dem erfolgreichen Start von "Oberucken" auf You Tube können alle Folgen der 1. Staffel nun auch bei Amazon Prime Video gestreamt werden.

Ort des Geschehens der neuen Satire-Serie von MGZ-Stipendiat Daniel Gatzke (gatzke media) ist Oberucken am Rhein.
Ein Hausbrand, ein Vollwaise, eine Erbschaft, ein ausgedachtes Dorf auf dem Land.
Schrullige, aber liebenswerte Bewohner, Streit über Kleinkram und ein paar Klischees.
So kann es gehen in Oberucken – aber auch irgendwo sonst unter deutschen Dächern.

Die Hauprolle spielt You Tube Star "Joey's Jungle". Fast alle anderen Rollen werden von Produzent Daniel  Gatzke und Lars Fricke gespielt, von der kettenrauchenden Sonnenstudiobesitzerin Ute bis zu den den unfähigen Ortspolizisten.

Die Film- und Medienstiftung förderte die Webserie aus ihrem Innovationstopf mit 50.000 Euro.

https://www.gatzke.media/oberucken







Ubisoft Blue Byte Newcomer Award für Golden Orb

NEWS // 06.12.2018

Deutscher Entwicklerpreis 2018: Golden Orb gewinnen Nachwuchspreis!
Ubisoft Blue Byte Newcomer Award Gründer geht an Stipendiatinnen 2018

Gestern Abend wurde der Deutsche Entwicklerpreis 2018 in Köln verliehen. Unsere 2018er-Stipendiatinnen Golden Orb wurden dabei mit dem Ubisoft Blue Byte Newcomer Award für Gründer ausgezeichnet.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird in 19 Kategorien vergeben: In der Newcomer Kategorie werden die Nachwuchspreise für Gründer und Studierende seit 2014 von Ubisoft Blue Byte ausgelobt. Die Gewinner nehmen an einem speziellen Accelerator Programm, das in Kooperation mit SpielFabrique stattfindet, teil. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, auf der gamescom 2019 in der Indie Arena Booth auszustellen.

http://deutscherentwicklerpreis.de/







Bewerbungsphase endet am 30.11.2018

NEWS // 12.11.2018

Bewerbungsphase zum Stipendium 2019 endet am 30. November

Am Freitag, den 30. November, endet die Bewerbungsphase für das Jahresstipendium 2019. Bewerben können sich NRW-Nachwuchsunternehmen aus dem gesamten Bereich der Bewegtbild-/ Inhalteproduktion: Film, Fernsehen, Neue Medien und Games.

Das einjährige Stipendium des Mediengründerzentrum NRW bietet eine umfassende Qualifizierung und Professionalisierung für Medienunternehmen in der Gründungsphase. Es umfasst: 

  • 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
  • Seminare, Mentoring und Coaching
  • Netzwerk und Kooperationen

Infos unter www.mediengruenderzentrum.de/bewerbung
Pressemitteilung // Download







MGZ@WOMENIZE! Cologne Edition am 12. und 13. Oktober

NEWS // 09.10.2018

MGZ auf der WOMENIZE! - Cologne Edition am 12. & 13.10.2018
Infostand zum Stipendien & Talk mit Alumna Linda Kruse

Wir sind am 12.&13.10. Partner der WOMENIZE! im Cologne Game Haus.
Die Konferenz für Women in Games & Tech findet erstmalig auch in Köln statt und wird am Freitag, den 12.10. um 12 Uhr von FMS-Geschäftsführerin Petra Müller eröffnet. .
Wir informieren zum MGZ-Gründerstipendium und die Berbungsmodalitäten für das Stipendiatenprogramm 2019.
Unsere 2013er-Alumna Linda Kruse von the Good Evil gibt bei ihrem Talk am Samstag um 16:15 Gründer-Tipps: 5 steps to kickstart your business

Infos unter:http://www.gamesweekberlin.com/womenize/

Tickets unter: https://www.eventbrite.de/e/womenize-games-and-tech-tickets-48484343978

Interessierte Bewerber für das Stipendium 2018 können über das MGZ einen Rabattcode erhalten.

Bitte Gründungsvorhaben nennen und an info@mediengruenderzentrum.de schreiben!







Kick-Off zur Bewerbungsphase

NEWS // 01.10.2018

Bewerbungsphase startet heute - Fristende am 30.11.2018
Infoveranstaltung im MGZ am 16.10.2018 um 16 Uhr

Ab sofort bewerben für das Jahresstipendium 2019!

Bewerben können sich NRW-Nachwuchsunternehmen aus dem gesamten Bereich der Bewegtbild-/ Inhalteproduktion: Film, Fernsehen, Neue Medien und Games.

Wir bieten:

  • 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
  • Seminare, Mentoring und Coaching
  • Netzwerk und Kooperationen

Am 16. Oktober findet um 16 Uhr eine Infoveranstaltung im Mediengründerzentrum NRW in Köln-Mülheim statt.
Eine Anmeldung ist bis 12.10.2018 unter info@mediengruenderzentrum.de erforderlich.

Infos unter www.mediengruenderzentrum.de/bewerbung

Aktuelle Pressemitteilung







Bewerbungsphase beginnt am 01.10.2018

NEWS // 28.09.2018

Bewerbungsphase zum Stipendium 2019 beginnt am 1. Oktober
Infoveranstaltung am 16.10.2018 im Mediengründerzentrum NRW

Am Montag, den 1. Oktober 2018, beginnt die Bewerbungsphase für das Jahresstipendium 2019. Bewerben können sich NRW-Nachwuchsunternehmen aus dem gesamten Bereich der Bewegtbild-/ Inhalteproduktion: Film, Fernsehen, Neue Medien und Games.

Das einjährige Stipendium des Mediengründerzentrum NRW bietet eine umfassende Qualifizierung und Professionalisierung für Medienunternehmen in der Gründungsphase. Es umfasst: 

  • 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
  • Seminare, Mentoring und Coaching
  • Netzwerk und Kooperationen

Am 16. Oktober findet um 16 Uhr eine Infoveranstaltung im Mediengründerzentrum NRW in Köln-Mülheim statt.
Eine Anmeldung ist bis 12.10.2018 unter info@mediengruenderzentrum.de erforderlich.

Infos unter www.mediengruenderzentrum.de/bewerbung

Aktuelle Pressemitteilung







WORLD OF WESTEROS

NEWS // 19.09.2018

World of Westeros ist am Dienstag gestartet!
Erster Teaser-Kurzfilm für 12teilige Videoreihe auf FUNK


Am Dienstag ist World of Westeros gestartet! Auf dem YoutubekanalCinema Strikes Back unserer Stipendiaten Schattenwolf erschien ihr aktuelles Projekt.

Die 12teilige Videoreihe für FUNK startet hier mit einem Teaser-Kurzfilm, der Lust auf mehr macht und die Zuschauer bereits atmosphärisch in die Welt von Eis und Feuer führt.    
Der fast fünfminütige Kurzfilm erzählt die Geschichte eines Reiters, der eine mysteriöse Burg aufsucht, um wichtige Zeichnungen fremder Kontinente zu Maester Alfi zu bringen. Dabei stellen sich ihm die Natur, ein Wolf und zwei bewaffnete Burgwachen entgegen.

Für das Projekt wurde mit den Visual Effects Künstlern der HBO-Serie Game of Thrones zusammengearbeitet. Darüber konnten die Co-StipendiatinnenLeuchtfeuer Film für das Team gewonnen werden.

Zu zwölf verschiedenen unbekannten Orten werden exklusive Paintings der kommenden Ausstellung Unseen Westeros gezeigt.

Hier geht's zum Teaser-Kurzfilm

https://www.youtube.com/watch?v=7-Ep3IEN-HM

 







MGZ auf der DMEXCO 12./13.09.2018

NEWS // 12.09.2018

Mediengründerzentrum auf der DMEXCO
Infostand im Start-up Village, Halle 5.2

Heute und morgen präsentiert sich das Mediengründerzentrum NRW auf der DMEXO 2018.
Auf dem Stand der Startup Unit der Stadt Köln im Start-up Village in Halle 5.2 können sich interessierte Mediengründer über das Stipendiatenprogramm informieren.

http://dmexco.com

Foto Newsslider ©Kölnmesse.







Golden Orb in Tokyo!

NEWS // 17.09.2018

Aschenputtel big in Japan!
Golden Orb bekommt Flügel verpasst, um zur Tokyo Game Show 2018 zu fliegen. Dort stellen sie vom 20. - 23.09.2108 »Aschenputtel - Ein interaktives Märchen« am German Pavillon aus.

Mit Dirndl, Charme und goldener Kugel machen sich unsere Stipendiatinnen Katharina Kühn und Sonja Hawranke auf, um japanische Kinderherzen zu erobern!
Bei der Ausschreibung von Medien.NRW games.NRW und der Koelnmesse, wurden sie als Gewinner des »Go-Tokio-Pakets« auserkoren.

www.golden-orb.de
http://bit.ly/2uNaGaJ







Release: "No Money, Dude!

NEWS // 06.09.2018

App-Store-Release für "No Money, Dude!"
Ducks on the Water veröffentlichen Textabenteuer zum Alltag eines Game Designers

„No Money, Dude!“, das interaktive Text-Abenteuer unserer Alumni Ducks on the Water über den Game-Designer-Alltag ist in den Stores!

„No Money, Dude! - 1 Game Designer, 1.000 Ideen, 0 Geld“ ist online!
Lebe das Leben eines Game Designers: Prokrastiniere, brainstorme, zeichne, verzweifle, finde neuen Mut und entwickle dein eigenes Game. 

Fazit: 1 Spiel, 5 Kapitel, 140 Entscheidungen, 11 Enden. Welches ist deins?

www.ducks-on-the-water.com

https://www.ducks-on-the-water.com/de/no-money-dude/ 

https://de-de.facebook.com/ducksonthewatergames/ 

http://twitter.com/ducksonthewater 

http://instagram.com/ducks.on.the.water/ 







Gerd Ruge Stipendium 2018 für Fabian & Fred & Corinna C. Poetter

NEWS // 29.08.2018

Gerd Ruge Stipendium 2018
Fabian & Fred & Corinna C. Pötter erhalten Förderung für animierten Dokumentarfilm

Am Dienstag, den 28.8.2018 erhielten unsere Alumni Fabian & Fred das diesjährige Gerd Ruge Stipendium zusammen mit der Bonner Autorin/Regiseurin Corinna C. Poetter für ihrn animierten Dokumentarfilm „What Happened To The Dog“ . Das Projekt wurde Anfang des Jahres für die Documentary Campus Masterclass ausgewählt. Erste Einblicke werden im Oktober beim DOK Leipzig vorgestellt.

https://www.filmstiftung.de/news/vergabe-des-gerd-ruge-stipendiums/

https://www.facebook.com/FabianAndFred/photos/a.458599540877703/2185553748182265/?type=3







„Aschenputtel” - Release in den App-Stores!

NEWS // 16.08.2018

Golden Orb
„Aschenputtel“- Das interaktive Kinderbuch - ab sofort in den App-Stores erhältlich

Unsere beiden Gründerinen Sonja Hawranke und Katharina Kühn von Golden Orb haben ihre erste Kinderbuch-App "Aschenputtel - Ein interaktives Märchen" veröffentlicht. Ab sofort ist sie in den europäischen Stores erhältlich! Der Ansturm hat schon begonnen und an den Palasttüren wird bereits gedrängelt!

www.golden-orb.de

https://www.golden-orb.de/kinder-app-aschenputtel/

https://www.facebook.com/goldenorbgames/photos/a.255535318315928.1073741828.251488575387269/340071083195684

www.instagram.com/p/Bmh7PviF0Zu/







„Schalten und Walten” in der Kunsthalle Mainz

NEWS // 03.08.2018

„Fade into you”

Filmscreening in der Kunsthalle Mainz

Im Rahmen der Gruppenausstellung „Virtual Insanity” findet am 22.08.2018 ein Filmscreening unter dem Titel „Fade into you” statt.

Unter anderem wird hier der Film „One Hour Real” (2015–16) von unseren Stipendiatinnen Lina Sieckmann und Miriam Gossing„Schalten und Walten” gezeigt.

www.gossing-sieckmann.com







„In the Middle of the River“ Kinostart am 16.08.2018

NEWS // 01.08.2018

„In the Middle of the River“ – 
Kinostart und Auszeichnung auf dem Münchner Filmfest für das beste Drehbuch in der Sektion „Neues Deutsches Kino“

Unsere Stipendiaten 2011 Weydemann Bros. sind mit ihrem Film „In the Middle of the River“ von Damian John Harper auf dem Filmfest München in der Sektion ‘Neues Deutsches Kino‘ mit dem Preis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet worden. Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung NRW, der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Kuratorium junger deutscher Film und dem Deutschen Filmförderfonds. Farbfilm bringt den Film am 16. August in die deutschen Kinos. Der Film wurde bereits mit dem ‚Prädikat besonders wertvoll‘ ausgezeichnet.

www.filmstiftung.de/news/middle-river-gewinnt-foerderpreis-neues-deutsches-kino-drehbuch/
www.river-film.de







Golden Orb & Goodwolf Studio auf dem Open Source Festival

NEWS // 18.07.2018

Zwanzig von einer Fachjury kuratierte Ideen der Kreativwirtschaft stellten am 14.07.2018 auf den Open Squares aus, die im Rahmen des Open Source Festivals in Düsseldorf stattfanden. Unsere aktuellen Stipendiatinnen Katharina Kühn und Sonja Hawanke, Golden Orb, und unsere Alumni Zein Okko und Kevin Glaap, Goodwolf Studio, waren dabei.

www.golden-orb.de

www.goodwolf-studio.com







MGZ - Staffelübergabe in der Wolkenburg

NEWS // 14.06.2018

MGZ Staffelübergabe vor Sommer Branchentreff der Film- und Medienstiftung in der Wolkenburg

Am 13.6.2018 fand die diesjährige Staffelübergabe vor dem Sommer Branchentreff der Film- und Medienstiftung in der Wolkenburg.

Die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Filmstiftungsgeschäftsführerin Petra Müller überreichten den Stipendiaten 2017 die Zertifikate.

Zu dem feierlichen Empfang in der Wolkenburg waren Gesellschafter und Förderer des Mediengründerzentrum NRW, Juroren und Referenten, Mentoren & Coaches, Produktionsfirmen, TV-Sender, Presse und die Alumni aller Jahrgänge eingeladen.

Galerie







MGZ PRESSE: Staffelübergabe in der Wolkenburg

NEWS // 13.06.2018

MGZ Presse: Staffelübergabe vor Sommer Branchentreff in der Wolkenburg
12 junge Medienunternehmen setzen das Förderprogramm in 2018 fort

In diesem Sommer lädt das Mediengründerzentrum NRW zur jährlichen Staffelübergabe in die Wolkenburg ein. Im Vorfeld des Sommer Branchentreff der Film- und Medienstiftung  wird der Staffelstab von den Absolventinnen und Absolventen des Stipendiums 2017 an die Gründerinnen und Gründer des aktuellen Stipendiatenjahrgangs weitergegeben.

Seit Anfang des Jahres durchlaufen zwölf junge Medienunternehmen das Stipendiatenprogramm, das vor allem aus Mitteln des Landes NRW finanziert wird. Von einer Jury im Januar ausgewählt, erhalten sie einen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro, begleitet von persönlichem Coaching und Mentoring. Darüber hinaus vermittelt ein wöchentliches Seminarprogramm branchenspezifisches und unternehmerisches Know-How. Das weitgreifende Netzwerk des Mediengründerzentrum NRW schafft vielfältige Kontakte in die Branche.  

Pressemitteilung
Pressefoto Staffelstabübergabe
Pressefoto Zertifikatvergabe

Galerie







Weltenweber auf der CeBit

NEWS // 12.06.2018

Weltenweber auf der CeBit
MGZ Stipendiaten stellen in Halle 27 aus

Seit gestern stellen unsere akuellen Stipendiaten Weltenweber auf der CEBIT aus. Mit Unterstützung von Digitale Wirtschaft NRW können sie sich dort präsentieren.
Bis zum 15. Juni sind sie in Halle 27 auf Stand D69/2.

www.weltenweber.com







Hübner/Wallenfels: Drehbuchpreis für „Lampenfieber“

NEWS // 12.06.2018

Am Freitag erhielten unsere Alumni Hübner/Wallenfels auf dem Serienfestival „Die Seriale“ für die von der Filmstiftung geförderte Webserie „Lampenfieber“ eine Auszeichnung für das Beste Drehbuch. Vor Ort konnten Fabian Wallenfels und Kirsten Loose den Preis entgegennehmen – stellvertretend auch für Ingrid Kaltenegger und Levin Hübner.

Die von der Filmstiftung mit 50.000 Euro geförderte Webserie wurde von den 2016er-Alumni Hübner/Wallenfels produziert. Premiere feierte "Lampenfieber" am 19. Oktober 2017 im Rahmen des Film Festivals homochrom ihre Weltpremiere in Köln. Die sechs Folgen können seitdem auf dem YouTube-Kanal Nix im TV angeschaut werden.

youtube.com/niximtv 







MGZ-Gründerin Linda Kruse im Beirat „Medien-Digital-Land NRW“

NEWS // 11.06.2018

Nathanael Liminski, für Medien zuständiger Staatssekretär des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei, hat 35 Branchenexpertinnen und -experten in einen neuen Beirat „Medien-Digital-Land NRW“ berufen. Damit will die Landesregierung das Profil des Medien-landes Nordrhein-Westfalen schärfen und gezielt zu einem Medien-Digital-Land weiterentwickeln.

In Zeiten des digitalen Wandels sollen so die Rahmenbedingungen für die Medienwirtschaft gemeinsam mit der Branche zukunftsfähig gestaltet werden. Dazu möchte die Landesregierung einen kontinuierlichen und strukturierten Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften, Wissenschaft und Institutionen zur Weiterentwicklung des Medienstandortes Nordrhein-Westfalen führen.

Linda Kruse gründete 2013 das Game Studio THE GOOD EVIL (www.thegoodevil.com)  in Köln. Neben Auftrags- und Eigenproduktionen – wie der vielfach preisgekrönten Abenteuer-App "Squirrel & Bär" – berät the Good Evil Unternehmen, Organisationen und Kultureinrichtungen. Vom Vortrag über passgenaue Workshops bis hin zur kompletten Prozessbegleitung.

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beruft-neuen-beirat-medien-digital-land-nrw







MGZ ist Partner beim „Match Me If You Can!“ - Special

NEWS // 31.05.2018

MGZ ist Partner beim „Match Me If You Can!“ - Special
Donnerstag, 28. Juni in Köln

Das Mediennetzwerk.NRW und die Film- und Medienstiftung NRW laden in Kooperation mit Stadt Köln, ifs internationale filmschule köln, Cologne Game Lab, Mediengründerzentrum NRW, Creative Europe Desk NRW, CREATIVE.NRW, digitalHUB Aachen und digihub Düsseldorf ein zum gemeinsamen Netzwerken quer durch NRW`s Medien- und Kreativbranchen. Nach der ersten Ausgabe im November gibt es im Juni ein Special vom "Match Me If You Can!":

Donnerstag, 28. Juni 2018
Beginn 18.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr
OSKAR JÄGER, Oskar-Jäger-Str. 173 k6, 50825 Köln

#MatchMeNRW18

Passend zum WM-Sommer steht das MatchMe-Special ganz im Zeichen des Sports. Egal ob Fußball oder E-Sport – es gibt einiges zu erleben!
Unterstützt wird der Event von Electronic Arts, ESL und Ahoiii Entertainment.

In Kooperation mit den beiden Digihubs wird ein Shuttle von Düsseldorf und von Aachen zum „Match Me If You Can“ in Köln und zurück organisiert.

Die Veranstaltung und der Shuttle-Service sind kostenlos. Eine Teilnahme ist nur mit Einladung möglich.
 







Golden Orb: Sky Dumont spricht den Erzähler in Aschenputtel App

NEWS // 28.05.2018

Unsere aktuellen Stipendiatinnen von Golden Orb konnten Sky du Mont als Erzähler für die deutsche Sprachfassung ihrer ersten App besetzen.

Eine erste Hörprobe gibt es unter: 
www.youtube.com/watch?v=DKTS3RSyd08&feature=youtu.be







„Island of the hungry ghosts“ feiert Doppel-Premiere

NEWS // 19.04.2018

Doppel-Premiere  „Island of the hungry ghosts“
beim Tribeca Film Festival und Vision du Réel Nyon


„Island of the hungry ghosts“ feiert Doppel-Premiere beim  Vision du Réel Nyon (international competition) und Tribeca Film Festival (International competition). Die Premiere wird am 19. April 2018 fast gleichzeitig in New York und in Nyon stattfinden.

Der Dokumentarfilm ist das Debut der Regisseurin Gabrielle Brady, coproduziert von unseren 2018er-Stipendiaten Various Films. Er zeigt die Krabbenwanderung auf der australischen Weihnachtsinsel. Aber auch andere Wanderungen enden dort: Für viele Asylsuchende ist die Insel Endstation auf unbestimmte Zeit. Sie werden in einem Hochsicherheitslager festgehalten.
Einziger Kontakt zur Aussenwelt ist die Traumatherapeutin Poh Lin Lee, die unermüdlich versucht, ihnen ihre unerträgliche Situation mit ungewissem Ausgang etwas erträglicher zu machen.

„Island of the hungry ghosts“ ist eine Deutschland, UK und Australien Ko-Produktion mit Chromosom Film (DE), Various Films (DE), Third Films (UK) und Alex Kelly (AU) in Kooperation mit WDR und Film- und Medienstiftung NRW.


Mehr Info:
www.tribecafilm.com/filmguide/island-of-the-hungry-ghosts-2018
www.visionsdureel.ch/de/film/island-of-the-hungry-ghosts







PERSPEKTIVE DEUTSCHES KINO: LUZ

NEWS // 02.02.2018

Uraufführung des Mystery-Thrillers der KHM-Absolventen Tilman Singer (Buch/Regie)
und Dario Mendez Acosta (Produktionsdesign) am 20.2.2018 im CinemaxX 1


Ausführender Produzent: Mario von Grumbkow, MGZ-Stipendiat 2018 (HIVE VISION FILMPRODUKTION)

Regnerische Nacht. Luz, eine junge Taxifahrerin, schleppt sich durch die beleuchtete Tür einer heruntergekommenen Polizeidienststelle. In einem Nachtlokal verwickelt die verführerische Nora den Polizeipsychotherapeuten Dr. Rossini in ein Gespräch. Im Verlauf des Abends erzählt sie von der rebellischen Vergangenheit ihrer alten Schulkameradin Luz auf einer chilenischen Mädchenschule. Nora ist von einem Dämon besessen. Dieses Wesen, das von ihr Besitz ergriffen hat, sehnt sich nach der Frau, die es liebt – Luz. Nora macht Dr. Rossini betrunken und der Dämon bemächtigt sich des ahnungslosen Therapeuten. Unter Aufsicht seiner Kollegen, der Kommissarin Bertillon und des Übersetzers Olarte, versetzt Dr. Rossini auf dem Kommissariat die verwirrte Luz in Hypnose. Luz exerziert die Geschehnisse kurz vor ihrer Ankunft bei der Polizei durch. Doch das Wesen, das unbemerkt in Dr. Rossini steckt, will mehr. Allmählich nimmt es Einfluss auf Luz’ Erinnerungsspiel und legt dabei lange Verdrängtes wieder frei. Luz ist ein Thriller, der mit der Sinneswahrnehmung der Zuschauer*innen spielt.
 
Screenings
20.02.2018 // 22:30 Uhr // CinemaxX 1
21.02.2018 // 12:30 Uhr // Colosseum 1







BUCHTIPP

NEWS // 01.02.2018

Andreas Hauber: Virtual Reality – Dein Tor zu einer neuen Welt
 
Unser Neu-Stipendiat Andreas Hauber von N-Gon Entertainment hat ein Buch über Virtual Reality geschrieben und öffnet damit allen ein Tor zu einer neuen Welt. Dabei geht es um Fragen wie: In welchen Bereichen wird Virtual Reality bereits heute erfolgreich eingesetzt? Welchen Einfluss kann Virtual Reality auf die Zukunft haben? Was solltest du beim Erstellen deiner eigenen VR–Anwendung unbedingt beachten? Für alle Interessierten, Neulinge, die das Potential von Virtual Reality kennen lernen wollen, aber auch für Entwickler, die an der Umsetzung ihrer eigenen VR–Anwendung arbeiten.







LINDA KRUSE IM VORSTAND

NEWS // 30.01.2018

Im frisch fusionierten Dachverband game wurde am 30.1.2018 ein neuer Vorstand gewählt. Mit dabei als stellvertretende Vorstandsvorsitzende ist auch unsere 2013er-Alumna Linda Kruse von the Good Evil GmbH. Darüber hinaus besteht das fünfköpfige Gremium aus Ralf Wirsing (Ubisoft) als Vorstandsvorsitzender, Lars Janssen (Travian Games), Jens Kosche (Electronic Arts Deutschland) und Stefan Marcinek (Assemble Entertainment). Felix Falk, ehemaliger BIU-Chef, wird der Geschäftsführer des neuen game-Verband.







MAX OPHÜLS PREIS

NEWS // 27.01.2018

Unsere 2007er-Alumna Melanie Andernach von Made In Germany Filmproduktion erhielt für die DkF-Koproduktion “Global Family“ den Preis für den besten Dokumentarfilm.







ALUMNI BEIM VR-DAY/KÖLN

NEWS // 18.01.2018

Unsere 2014er-Alumni Achim Fell und Christian Sander von Dear Reality präsentierten ihre dearVR-Engine für immersive Audio-Produktionen beim VR-Day in Köln. Auch unsere Alumni KlangKönner präsentieren sich im Rahmen des VR-Day im Auditorium des Cologne Game Lab in Köln.







START FÜR DIE DOKOMOTIVE PLATTFORM

NEWS // 13.01.2018

Ab Januar 2018 präsentiert die Dokomotive Plattform jeden Monat einen Dokumentarfilm als Online Film + Screening Event + Diskurs. Initiert wurde diese Plattform u.a. von einigen Alumni des Mediengründerzentrum NRW. www.plattform.dokomotive.com