Isabelle Huppert und Lars Eidinger drehen „Joan“ (AT) in Köln

NEWS // 28.09.2020

GIFTED FILMS WEST starten Dreharbeiten zu „Joan“ (AT) in Köln
Darsteller-Ensemble umfasst Isabelle Huppert und Lars Eidinger

Derzeit laufen in Köln die Dreharbeiten zum Kinofilm „Joan“ (AT), die noch in Lyon und Dublin bis Anfang November fortgesetzt werden sollen. Die Koproduktion unserer Alumni von GIFTED FILMS WEST zusammen mit 2.4.7. Films und Blinder Films wird u.a. von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Der hochkarätig besetzte Film soll 2021 seinen Kinostart feiern.

„Joan“ trifft eines Nachts zufällig auf Ihre Jugendliebe. Aufgewühlt durch das Wiedersehen, verlässt sie überstürzt Paris und fährt in ihr Landhaus. Dabei reflektiert sie ihr gesamtes Leben. „Der Film ist eine heitere, ungewöhnliche Lebensgeschichte, die sich nicht in eine Kategorie pressen lässt. Es ist Drama, Komödie, Thriller. So wie das Leben selbst. Wir sind sehr glücklich, dass wir Isabelle Huppert und Lars Eidinger gewinnen konnten“, fasst unser Alumnus und Produzent des Filmprojekts Reza Bahar zusammen.

www.giftedfilms.de







Best of Information: Dr. Whatson nominiert für die Goldene Kamera

NEWS // 04.09.2020

Digital Award in der Kategorie "Best of Information"
Goldene Kamera - Nominierung für "Dr. Whatson"

Auf seinem YouTube-Kanal "Dr. Whatson" erklärt unser Alumnus Cedric Engels, der 2019 seine Firma TWENTYTWO FILM gründete, mit brennender Begeisterung und dem nötigen Quäntchen Wahnsinn die Welt. So möchte er möglichst viele junge Menschen für die Naturwissenschaften begeistern und komplexe Themen greifbar machen.

Mit seinem digitalen Wissenschaftsformat hat Cedric es nun in die Auswahl für die Goldene Kamera in der Kategorie "Best of Information" geschafft. Am Dienstag, den 8. September 2020, stimmt die diesjährige Jury beim # YTGKDA2020 aus 15 YouTube-Creators über den besten YouTube-Kanal ab. Vergeben werden die Goldenen Kameras im Rahmen des „YouTube Festivals“ im YouTube Space Berlin. Ab 19 Uhr führen Linda Zervakis und Daniele Rizzo durch eine 60-minütige Award-Show , die im Livestream zu sehen ist.

Dr. Whatson

www.twentytwo.film

 







BTF entwickelt Videospiel zur Extremismus-Prävention

NEWS // 27.08.2020

Point & Click-Adventure „Leons Identität“
BILDUNDTOFABRIK entwickelt Videospiel für Innenministerium NRW

Das Game-Department unserer Alumni BILDUNDTONFABRIK hat im Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei und dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen das Videospiel „Leons Identitätentwickelt. In dem detektivischen Abenteuerspiel schlüpfen die Spielenden in die Rolle von Jonas, der sich auf die Suche nach seinem vermissten Bruder macht. Jonas sucht in Leons Jugendzimmer nach Hinweisen und geht den Umständen seines mysteriösen Verschwindens auf den Grund, wobei er Leons langsames Abdriften in die rechtsextreme Szene nachzeichnet.

Das Spiel „Leons Identität soll „junge Menschen vor dem Abrutschen in die rechte Szene bewahren", so der Chef der Staatskanzlei und für Medien zuständiger Staatssekretär des Landes NRW Nathanael Liminski. „Indem wir ihre Medienkompetenz stärken, machen wir sie immun gegen Hetze und Hass. Zielgruppengerecht gehen wir mit unserer Prävention dorthin, wo sonst Radikalisierung stattfindet."

Leons Identität
www.btf.de







MGZintro: Beratungs-Reihe beginnt im September

NEWS // 25.08.2020

MGZintro – Der Weg zum eigenen Medienunternehmen
Elfteilige Beratungs-Reihe beginnt am 15. Sptember

Das Mediengründerzentrum NRW unterstützt Medien-Profis auf dem Weg zum eigenen Unternehmen – und das von Anfang an. Die Beratungs-Reihe MGZintro bietet im Vorfeld der Bewerbungsphase zum MGZstart-Stipendium die Möglichkeit, sich unternehmerisch zu qualifizieren. Eine Anmeldung für die elf Abendtermine vom 15. September bis 27. Oktober 2020 ist ab sofort unter MGZintro möglich und erforderlich. Die Beratungs-Reihe findet unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen statt, sodass die Teilnehmerzahl begrenzt.

Im Rahmen von MGZintro beraten erfahrene Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Medienbranche angehende Unternehmer*innen bei der Planung ihrer Gründung. Die Beratungs-Reihe ist offen für alle Interessierten und richtet sich an professionelle Medienschaffende in Nordrhein-Westfalen, die planen, ein Medienunternehmen zu gründen oder bereits freiberuflich tätig sind und nun den nächsten Schritt in Richtung Unternehmensgründung gehen wollen. Auch Unternehmer*innen, die sich mit gezieltem branchenspezifischem Grundlagenwissen weiterentwickeln möchten, sind hier angesprochen.

Pressemitteilung // Download
Flyer MGZintro // Download







TWENTYTWO FILM entwickelt Abschlussfilm zur Serie weiter

NEWS // 18.08.2020

FMS geförderte Serienentwicklung
TWENTYTWO FILM macht Abschlussfilm zur Serie

Der MGZstart Stipendiat Cedric Engels und Mick Mahler haben bereits 2017 gemeinsam an ihrem Abschlussfilm „Rocket Roaches“ an der ifs gearbeitet. In diesem Live-Action Animationsfilm wacht, in einer dystopisch Zukunft, plötzlich ein Mensch aus dem eigentlich ewigen Kryoschlaf auf. Überrascht findet er sich inmitten einer neuen Zivilisation wieder, die um ihn herum eine Stadt errichtet hat: Eine Stadt der Kakerlaken. Setting und Prämisse des Films überzeugten von Anfang an, weshalb Mick bald den Entschluss fasste, dem Kurzfilm eine Serie folgen zu lassen.

Gemeinsam mit Geschäftsführer Cedric holte Mick das Projekt als Regisseur in die neu gegründete Firma TWENTYTWO FILM. Dort übernahm Manuel Zilleken, Kommilitone an der ifs und Produzent des Animations-Kurzfilms „The Colour“, die Produktion. Weiterhin wurde auch Ruben Schlembach als Autor mit ins Team geholt. Die düstere Comedy-Serie „Kira & Prokki“ handelt von einer Gruppe junger idealistischer Kakerlaken, die versuchen in einer untergehenden Welt ihren Platz zu finden.

Mit einer Förderung der Film- und Medienstiftung NRW ausgestattet, befindet sich die Serie aktuell in der finalen Phase der Entwicklung. Ziel ist die Ausarbeitung einer Serienbibel, bei der das Team durch ifs-Professor Joachim Friedmann und Story Creator David Daubitz beraten wird. Für die Produktion eines Teasers wurde Mick von Cem Karayakas und Maik Fraisler bei der Animation unterstützt, darüber hinaus konnten Kristina Kister für Background- und Character-Design, Lukas Kiedaisch für die Musik, sowie Maximilian Rodegra für das Sounddesign dazu gewonnen werden.

www.twentytwo.film







TV-Premiere von „Wir wären andere Menschen“

NEWS // 06.08.2020

TV-Premiere im ZDF
„Wir wären andere Menschen“ heute um 23:15 Uhr

Heute Abend wird um 23:15 Uhr im ZDF das Drama „Wir wären andere Menschen“ von Jan Bonny ausgestrahlt. Unsere Alumni PARADIES steuerten hierfür zusammen mit Lucas Croon die Musik bei. Bereits jetzt ist der Film online abrufbar und kann in der Mediathek gestreamt werden.

Wir wären andere Menschen
www.paradies.works







„Dreamin'Zone“ im VR-Wettbewerb in Venedig

NEWS // 31.07.2020

77. Internationale Filmfestspiele von Venedig
„Dreamin'Zone“ von CINÉ-LITTÉ im VR-Wettbewerb

Der Animationsfilm „Dreamin'Zone“ läuft in der Sektion Venice VR Expanded Competition der 77. Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Der von unseren 2019-Alumni CINÉ-LITTÉ produzierte VR-Kurzfilm entstand unter der Regie von Fabienne Giezendanner. Für das Rigging der 3D-Modelle und die Animation waren die MGZ-Mitabsolventen REFUTURA verantwortlich. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die Herstellung des VR-Films mit 65.000 Euro. Die Filme der Reihe werden vom 2.-12. September 2020 ausschließlich online gezeigt.

In dem interaktiven VR-Kurzfilm „Dreamin‘Zone“ schlüpfen die Spielenden in die Haut einer Südkoreanerin und tauchen in ihre Erinnerungen ein. Als sie noch ein Kind war, überschritt sie ohne das Wissen ihrer Mutter die Grenze der entmilitarisierten Zone zwischen den beiden Koreas in der Hoffnung, ihren im Norden festgehaltenen Vater wiederzufinden.

Dreamin'Zone
CINÉ-LITTÉ productions







2. Staffel ab heute auf Netflix

NEWS // 21.07.2020

How to Sell Drugs Online (Fast) von btf
Fortsetzung ab heute auf Netflix

Ab heute ist die zweite Staffel der Coming-of-Age-Comedyserie „How to Sell Drugs Online (Fast)“ von unseren Alumni BILDUNDTONFABRIK auf Netflix online. Auch die Fortsetzung wurde von Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann kreiert und dreht sich um das ungleiche Trio, das sich vor dem Erfolg ihres Drogen-Online-Shops kaum noch retten kann. Eigentlich der perfekte Zeitpunkt um aus dem internationalen Drogenhandel auszusteigen und sich aufs Abi zu konzentrieren, oder?

Trailer 2. Staffel
www.btf.de







„RIAFN“ beim Rural FilmFest ausgezeichnet

NEWS // 20.07.2020

Dokumentarfilm Riafn von PETROLIO FILM
Best medium film beim Rural FilmFest 2020

Beim diesjährigen Rural FilmFest erhielt der Dokumentarfilm „Riafn“ unserer Alumni PETROLIO FILM den Preis als best medium film in der Kategorie EcoFilm. Mit ihrer Auszeichnung würdigt die Jury des Wanderfilm-Festivals bereits zum achten Mal internationale Produktionen und Formate, die ihren inhaltlichen Schwerpunkt auf Ökologie, Nachhaltigkeit sowie die Bewahrung natürlicher und kultureller Ressourcen legen.

Riafn“ ist eine filmische Expedition in den Klangraum der Alpen, bei der die Mundarten, Lockrufe und Gesänge der HirtInnen und SennerInnen zu einem rhythmischen und sinnlichen Stimmungsbild verdichtet werden. Zwischen künstlerischem Ideal und dokumentarischer Wirklichkeit entwirft der Film dabei einen utopischen Sehnsuchtsort fernab der zwanghaften Schnelligkeit und der blinden Kommunikationswut des modernen Lebens.

RIAFN
www.petrolio.de







funk startet Medizin-Format

NEWS // 17.07.2020

Neue Webvideo-Reihe von funk
GATZKE.MEDIA produziert
DR. FLOJO“ 

Im Auftrag des ZDF produzieren unsere Alumni von GATZKE.MEDIA das Medizin-Format „DR. FLOJO“ für funk. Wissenschaftlich fundiert, verständlich und mit einer Portion Augenzwinkern führt die Humanmedizinerin und diesjährige Creator College NRW-Stipendiatin Dr. med. Florence Randrianarisoa durch die unterhaltsamen Clips.

Kann ein Herz brechen? Machen E-Zigaretten krank? Was passiert bei Meditation im Körper? „DR. FLOJO“ beantwortet auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal Fragen zum menschlichen Körper und nimmt medizinische Themen unter die Lupe. Immer mittwochs um 18:00 Uhr und sonntags um 15:00 Uhr wird ein neues Video veröffentlicht.

Dr. Flojo
www.gatzke.media







„Zu weit weg“ wieder im Kino

NEWS // 09.07.2020

„Zu weit weg“ von WEYDEMANN BROS.
Wiederaufnahme des Kinderfilms im Kino

Seit letzter Woche läuft im Kino wieder der Film „Zu weit weg“, der unter der Regie von Sarah Winkenstette von unseren Alumni WEYDEMANN BROS. produziert wurde. Der Kinostart des mehrfach ausgezeichneten Kinder- und Familienfilms musste aufgrund der Pandemie pausiert werden.

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (11) und seine Familie nach Düren, die nächste größere Stadt, umziehen. In der neuen Schule ist Ben erst einmal der Außenseiter und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss taucht auch noch Tariq (12) auf, ein Flüchtling aus Syrien, und stiehlt Ben die Show – bis aus den beiden Konkurrenten auf und neben dem Fußballplatz Freunde werden. Ein sommerlicher und humorvoller Abenteuerfilm für die ganze Familie.

Zu weit weg
www.weydemannbros.com







„Lost in Face“ gewinnt beim Deutschen Dokumentarfilmpreis

NEWS // 02.07.2020

Deutscher Dokumentarfilmpreis 2020
„Lost in Face“ von CORSO FILM gewinnt Förderpreis

Zum siebten Mal wurde gestern der vom Südwestrundfunk (SWR) und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg (MFG) gestiftete Deutsche Dokumentarfilmpreis verliehen. Dabei wurde der von unseren Alumni CORSO FILM produzierte Dokumentarfilm „Lost in Face“ unter der Regie von Valentin Riedl mit dem Förderpreis des „Haus des Dokumentarfilms“ ausgezeichnet. In der Mediathek des Deutschen Dokumentrafilmpreises ist der Film noch bis morgen, den 3. Juli online und kann kostenlos gestreamt werden.

Carlotta kann keine Gesichter erkennen, nicht einmal ihr eigenes. Für sie sind menschliche Gesichter keine Orte des Vertrauens, sondern graue Bastionen, die verängstigen und Verwirrung stiften. Wie bei 1% aller Menschen ist bei ihr genau die Region des Gehirns blind, die eigentlich Gesichter verarbeitet. Mit seinem Film „Lost in Face“ wandert der Neurowissenschaftler Valentin Riedl durch Carlottas Sphären voll anthropomorpher Tiere, luzider Träume und holpriger Irrwege.
Mitmenschen.

Lost in Face
www.corsofilm.com







„800 MAL EINSAM“ am 21. Juni in der Filmpalette Köln

NEWS // 19.06.2018

800 mal einsam - Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz"
Zurück im Kino - In Anwesenheit von ANNA HEPP

Am kommenden Sonntag läuft in der Filmpalette Köln 800 mal einsam - Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz". Das Filmportrait wird in Anwesenheit von unserer Alumna, Regisseurin und Produzentin ANNA HEPP gezeigt. Nach dem Kinostart im März ist der Film - wie so viele andere Filme - in die Corona-Krise geraten. Im Rahmen der Aktion „Zurück ins Kino NRW" wurde die Dokumentation in das Programm der Filmpalette Köln gevotet. Beginn: 21. Juni um 18:00 Uhr.

Ein warmherziges, dennoch formal radikales Filmportrait in Schwarzweiß und Farbe über Edgar Reitz in der Begegnung mit einer jungen Filmemacherin. Im Austausch der Generationen trifft der Mitunterzeichner des berühmten Oberhausener Manifestes und Wegbereiter des „Neuen Deutschen Films" auf eine Nachwuchsregisseurin. Der Film greift Fragen nach persönlicher Biografie bis zum Kinosterben auf und wird zur Liebeserklärung an das Filmemachen an sich. Eine Widmung ans Kino, an die deutsche Filmkunst, ans Scheitern und Lieben. Und an Edgar Reitz.

800 mal einsam - Ein Tag mit dem Filmemacher Edgar Reitz
www.annahepp.com







Zwei Fernsehpreis-Auszeichnungen für BTF

NEWS // 17.06.2020

Deutscher Fernsehpreis 2020
Zwei Auszeichnungen für BILDUNDTONFABRIK

Mit ihrer Auszeichnung würdigt die Jury des Deutschen Fernsehpreises jährlich die herausragenden TV-Programme sowie journalistische und künstlerische Bestleistungen in Produktionen. Dieses Jahr sind unsere Alumni von der BILDUNDTONFABRIK in zwei Kategorien ausgezeichnet worden: Beste Comedy-Serie für „How to Sell Drugs Online (Fast)“ und Beste*r Autor*in Unterhaltung für „Kroymann“.Ursprünglich sollte der Preis am Samstag, den 6. Juni in Köln verliehen und live im Fernsehen übertragen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die diesjährige Gala jedoch abgesagt.

www.btf.de
Deutscher Fernsehpreis 2020







Seriale 2020: „True Demon“ räumt viermal ab

NEWS // 09.06.2020

Webserie „True Demon“ von CHINZILLA FILMS
Vier Auszeichnungen bei der Seriale 2020

Die von unseren 2017er-Alumni CHINZILLA FILMS produzierte Webserie „True Demon" ist bei der diesjährigen Seriale gleich in vier Kategorien ausgezeichnet worden: Best Cinematography, Best Visual Effects, Best Editing und Best Sound Design. Dabei waren für das Sound Design der multimedialen Serie die Mitabsolventen KLANGKÖNNER verantwortlich. Die Preisverleihung der gestern zu Ende gegangen Seriale 2020 fand online statt und wurde im Live-Stream übertragen.

Eigentlich will die 21-Jährige Anna nur raus aus ihrem kleinen Dorf, auf eigenen Füßen stehen und weg von ihrem Vater, der sie viel zu sehr behütet. Aber was sie eigentlich machen will, weiß Anna noch nicht. Als sie zunehmend mit ihrem Vater aneinander gerät und eine große Familienlüge aufdeckt, zieht sie endlich aus. Von da an verändert sich ihr Leben schlagartig – viel mehr als sie sich hätte ausmalen können. 

True Demon
www.chinzillafilms.de







Heute um 20:15 Uhr im Ersten - „Das freiwillige Jahr“

NEWS // 27.05.2020

Filmmittwoch im Ersten: „Das freiwillige Jahr“
Primetime-TV von SUTOR KOLONKO

Das von unseren Alumni SUTOR KOLONKO produzierte Drama „Das freiwillige Jahr“ wird heute zur Primetime, um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Bereits jetzt ist der Film online abrufbar und kann in der Mediathek noch bis zum 27. August 2020 gestreamt werden.

Urs hat ein geschäftiges Leben, er zieht seine jugendliche Tochter Jette allein auf, kümmert sich um seinen alkoholkranken Bruder und hilft im nahe gelegenen Flüchtlingsheim aus. Er drängt Jette, vor dem Studium ein Jahr Urlaub zu nehmen und in Südamerika Sozialarbeit zu leisten: Urs ist entschlossen, dass sie ein freies, unabhängiges Leben führen soll, anstatt wie er in der Provinz festzusitzen. Doch Jette ist hin- und hergerissen zwischen dem Erfüllen der Erwartungen ihres Vaters und dem Zusammensein mit ihrem Freund Mario. Ein Film über das Leben als ein Raum voller Möglichkeiten... ein Raum, der sehr schnell zu klein werden kann.

Trailer „Das freiwillige Jahr“
www.sutorkolonko.de

 







„Berzah“ gewinnt NRW-Wettbewerb bei den Kurzfilmtagen

NEWS // 19.05.2020

66. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
„Berzah“ erhält den Preis als bester Beitrag im NRW-Wettbewerb

Bei der gestrigen Online-Preisverleihung der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen ist der Kurzfilm „Berzah“ mit dem Preis für den besten Beitrag im NRW-Wettbewerb ausgezeichnet worden. Die von der Film- und Medienstiftung NRW geförderte Produktion unserer Stipendiat*innen FILMFAUST unter der Regie von Deren Ercenk stieß die Jury „in einen tiefgründigen Pool soziopolitischer Deutungsmöglichkeiten, die noch lange nachklingen und neugierig auf ihr nächstes Werk machen!“

Eine Touristin, die in einem All-Inclusive-Hotel der Hitze ausgesetzt ist; ein in seiner Männlichkeit verletzter Familienvater; und ein Möbelpacker, der in der Großstadt einer Sisyphusaufgabe erliegt. Drei kurze Geschichten über die Ohnmacht von Figuren, die an einem heißen Tag an der türkischen Ägäis der irdischen Hölle, der „Berzah“, ausgesetzt sind. Im Kurzfilm geht es um die Stagnation und Resignation von Menschen, die dem Gefühl der körperlichen und seelischen Erlahmung und Handlungsunfähigkeit ausgeliefert sind.

„Berzah“
www.filmfaust.org