Sechs Nominierungen für „Trüberbrook“ beim DEP 2019

NEWS // 11.12.2019

Deutscher Entwicklerpreis 2019
Sechs Nominierungen für „Trüberbrook“

Unsere 2012er-Alumni von der bildundtonfabrik sind mit ihrem Mystery-Adventure „Trüberbrook“ sehr erfolgreich. Das Game wurde schon beim Deutschen Computerspielpreis als Bestes Deutsches Spiel und für die Beste Inszenierung ausgezeichnet. Jetzt ist es in sechs Kategorien bei dem Deutschen Entwicklerpreis nominiert: Beste Grafik, Beste Story, Bester Sound, Bestes Deutsches Spiel, Bestes Indie Game und für den Innovationspreis der Stadt Köln.

„Trüberbrook“ ist ein atmosphärisches Mystery-Adventuregame, angesiedelt in den 1960er Jahren. Das von der bildundtonfabrik konzipierte Point-And-Click-Adventure wird für aktuelle Videospiele-Konsolen angeboten. In dem Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle des jungen amerikanischen Physikers Tannhauser, der nach Trüberbrook gekommen ist, um seine Denkblockade zu lösen. Aus dem Heimatfilm-Motiv wird ein zunehmend düsteres und rätselhaftes Science-Fiction-Abenteuer.

Wir wünschen dem Team der bildundtonfabrik für die Preisverleihung heute Abend viel Erfolg!

Trüberbrook
www.btf.de







ProSieben zeigt heute Abend den Thriller „Schattenmoor“

NEWS // 11.12.2019

TV Tipp heute: ProSieben Blockbuster
OUTSIDE THE CLUB an Produktion des Thrillers „Schattenmoor“ beteiligt

Unsere Alumni Tobias Lohf, Marc Schießer und Marcel Becker-Neu sind die Gründer von OUTSIDE THE CLUB, die Filmproduktion entstand im MGZstart Jahrgang 2017. Bei der ProSieben Produktion des Mystery-Thrillers „Schattenmoor“ war OUTSIDE THE CLUB mit den Departments Regie, Kamera, Visual Effects, Musik, Sounddesign und Titledesign beteiligt.

Das Projekt wird als Mini-Serie zunächst online veröffentlicht und morgen, am 11.12. um 20.15 Uhr, in der Programm-Reihe Blockbuster made by ProSieben ausgestrahlt. Es ist der erste eigenproduzierte ProSieben-Film seit sieben Jahren und verspricht Gänsehaut vom Feinsten: Am ersten Tag auf dem Internat Schattenmoor wird die 17-jährige Emma mit einem schockierenden Mysterium konfrontiert: Vor einigen Wochen ist eine Mitschülerin spurlos verschwunden - und dieses verschwundene Mädchen sieht exakt aus wie sie!

Schattenmoor
www.outsidetheclub.de







MGZplus: Neun Alumni nehmen an der Content London teil

NEWS // 04.12.2019

MGZplus
Neun Alumni nehmen an Content London teil

Unser neues MGZplus Programm beinhaltet in diesem Jahr erstmalig eine Delegationsreise zum internationalen Branchen Event CONTENT LONDON.
Neun Alumni-Unternehmer*innen nehmen an der hochkarätig besetzten Konferenz teil, die noch bis zum 6. Dezember stattfindet und die vielfältigen Bereiche der Inhalteproduktion abdeckt.

Vier Tage lang besuchen die neun Teilnehmer*innen verschiedene Events, u.a. den International Drama Summit, FutureMedia und C21 Kids Content Futures. Durchführender Projektpartner für die Delegationsreise ist die ENTERTAINMENT MASTER CLASS, deren Team unsere Alumni vor Ort begleitet.

Die Teilnehmer sind Maja Costa (MYCREWFILM GbR), Cem Tekin (CLOCKKNOCK GmbH), Marco Gilles (gilles mann filmproduktion), Judith Weiler (BUTTERFILM), Richard Bade (Badini MEDIA ART PRODUCTION) Sabine Marcus (BiggerThanLife Productions), Marius Scholz (Schattenwolf GmbH), Tessa Langhans (Leuchtfeuer Film) und Jasin Challah (PuppetEmpire).

MGZplus

Content London







Gesucht: Webvideo-Talente für das Creator College NRW

NEWS // 27.11.2019

Creator College NRW - bis zum 08.12. bewerben!
9 Webvideo-Talente werden mit dem neuen Programm gefördert

Unser Stipendiat Daniel Gatzke von GATZKE.MEDIA hat das Programm „Creator College NRW“ ins Leben gerufen um den Webvideo-Standort NRW weiter zu stärken. Das Programm wird dieses Jahr zum ersten Mal angeboten. Gefördert wird es von der Film- und Medienstiftung NRW.  Wir, das Mediennetzwerk.NRW und das Phantasialand sind Kooperationspartner für das umfangreiche Förderangebot.

Ab sofort können sich interessierte für das „Creator College NRW“ bewerben. Bei dem Projekt werden neun Creator oder Creator-Teams am Standort NRW mit einem Bootcamp, mehreren Seminaren und einer Fördersumme von 6.000 Euro pro Projekt unterstützt. Dabei stehen den Teilnehmern erfolgreiche Webvideo-Creator als Mentoren, sowie erfahrene Gast-Dozenten aus der Branche zu Seite.

Bewerben unter www.creatorcollege.nrw







„All Eyes on You“ nominiert für den Sonderpreis Spielfilm

NEWS // 27.11.2019

Camgaroo Award 2019
„All Eyes on You“ nominiert für den Sonderpreis Spielfilm

Im Juni gewann unser Stipendiat Felix Maxim Eller von LOST TAPE mit „All Eyes on You“ bereits den Preis für die Beste Regie auf dem diesjährigen Romford Film Festival London. Ab heute ist der Film nun für den Camgaroo Award 2019 in der Reihe Sonderpreis Spielfilm im Wettbewerb. Die Auswahl der Sieger trifft eine hochkarätige Jury, in diesem Jahr sind es Kai Blasberg, Marianne Sägebrecht, Lina Larissa Strahl, Max Wiedemann und Nick Wilder. Im letzten Jahr wurde „Carlotta's Face“ von unseren Alumni FABIAN & FRED als Bester Kurzfilm Dokumentation ausgezeichnet.

Die zweite Spielfilm der MGZ-Nachwuchsproduzenten handelt von dem schweigsamen Einzelgänger Marco, der von Anna, die verschwunden ist, träumt. Während seiner Suche am Abend von Halloween trifft er Mia, die eigentlich eine Übernachtungsmöglichkeit braucht, und den Trompeter Gabriel, die ihm beistehen. Doch ein mysteriöser Mann verfolgt Marco und zieht ihn in ein alptraumhaftes Rennen gegen die Zeit.

Trailer „All Eyes on You“
www.losttape.de







NRW-Networking am 21.11. in Köln

NEWS // 14.11.2019

Networking-Veranstaltung „Match Me If You Can“
Branchenübergreifenden Austausch der Medien- und Kreativszene

Wir laden ein: In Kooperation mit dem Mediennetzwerk.NRW, der Film- und Medienstiftung NRW, ifs internationale filmschule köln, Cologne Game Lab, Creative Europe Desk NRW, CREATIVE.NRW und Köln Business laden wir zum branchenübergreifenden Netzwerken quer durch die Medien- und Kreativbranchen in NRW ein.

Donnerstag, 21.11.2019, 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr), E-Werk, Schanzenstraße 37, 51063 Köln
Anmeldung unter https://matchme.henworx.de/registrieren/







THE GOOD EVIL gewinnt Sonderpreis für Adventure Game

NEWS // 13.11.2019

Herrmann-Schmidt-Preis für „Serena Supergreen“
Adventure Game stärkt Interesse für MINT-Berufe

Unsere 2013er-Alumna Linda Kruse hat mit ihrem Game Studio THE GOOD EVIL im Verbundvorhaben mit anderen Projektpartnern zwischen 2015 und 2019 das Computerspiel „Serena Supergreen“ entwickelt und evaluiert. Ziel des Computerspiels ist es, das Interesse von Mädchen für technische Ausbildungsberufe zu stärken. Es erzählt auf unterhaltsame und altersgerechte Weise eine Abenteuergeschichte, in der 12- bis 16-jährige Mädchen technische Aufgaben aus dem Arbeitsfeld der Erneuerbaren Energien spielerisch erproben können. Ergänzend wurde umfassendes Unterrichtsmaterial sowie Informationen zur Berufsorientierung entwickelt.

„Frauen für die duale MINT-Ausbildung gewinnen“ – so lautete das Thema des diesjährigen Wettbewerbs um den „Hermann-Schmidt-Preis“. Der Verein „Innovative Berufsbildung“ identifizierte und prämierte damit gezielt vier Projekte, die beispielhafte Konzepte und Modelle entwickelt und in der Praxis erfolgreich umgesetzt haben, um junge Frauen an technische Ausbildungsberufe heranzuführen.

https://serena.thegoodevil.com/







COCKTAILFILMS ausgewählt als Kultur- und Kreativpiloten

NEWS // 13.11.2019

Kultur- und Kreativpiloten ausgewählt
Bundesregierung verleiht Titel an COCKTAILFILMS

Als einzige Filmproduktion gehört COCKTAILFILMS, die an unserem diesjährigen Stipendienprogramm teilnehmen, zu den neuen Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands. Die Auszeichnung wird von der Bundesregierung vergeben und würdigt innovative Unternehmer*innen aus der Kultur- und Kreativbranche, die mit ihrer Arbeit gesellschaftlichen Wandel vorantreiben. Eine Expertenteam hat aus 800 Bewerbungen 32 Titelträger*innen ausgewählt, COCKTAILFILMS wurde für das Filmprojekt „Asyland“ ausgewählt. Der Film begleitet Geflüchtete in Deutschland in ihrem Alltag, in humorvollen aber auch nachdenklichen Momenten. Persönlichste Einblicke und prominente Gesichter öffnen Perspektiven auf ein Thema, das uns noch lange begleiten wird.

COCKTAILFILMS sind nach DEAR REALITY, THE GOOD EVIL und COUNTERPULSE AUDIO das vierte Unternehmen aus dem Stipendienprogramm des Mediengründerzentrum NRW, das als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet wurde.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier über die Auszeichnung: „Die Kultur- und Kreativpiloten Deutschland stehen für den „Creative Impact“, der so wichtig für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft unseres Landes ist. Sie sind Vordenker für Kernthemen wie Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung und Mobilität.“

Trailer „Asyland“
www.cocktailfilms.de







MGZ & Mediennetzwerk.NRW Webinar zu Gründungsfinanzierung

NEWS // 06.11.2019

MGZ & Mediennetzwerk.NRW - Webinar am 08.11.2019:
„Where is the money
Finanzierung für Mediengründer*innen in NRW“

Im Rahmen der Webinar-Reihe von Medien.NRW geben Sandra Winterberg, Geschäftsführerin des Mediennetzwerk.NRW, und Joachim Ortmanns, Geschäftsführer des Mediengründerzentrum NRW, einen Einblick in das Thema Gründungsfinanzierung und beantworten die Fragen der Teilnehmer. Dabei wird auch das neue „FörderWiki“ auf der Webseite des Mediennetzwerk NRW vorgestellt, das Hinweise zu vielfältigen Optionen wie Stipendien, Wettbewerbe, Zuschüsse, Darlehen oder Business Angels gibt. Joachim Ortmanns informiert schließlich über das MGZstart-Gründerstipendium: Wer kann sich bewerben? Was ist wichtig bei der Bewerbung? Welche Bedingungen muss man erfüllen?

Freitag, 08.11.2019, 13 Uhr
Anmeldung unter http://bit.ly/mediennrw_webinar4







MGZstart-Infoveranstaltung am 28.10.2019

NEWS // 28.10.2019

MGZstart Gründer*innenstipendium 2020
Infoveranstaltung am 28.10.2019 in Köln

Die Infoveranstaltung vermittelt alles über das einjährige Gründerprogramm des Mediengründerzentrum NRW. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 30.11.2019. Die Teilnehmer werden im Januar von einer Jury ausgewählt.
Sie erhalten:
- 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
- Seminare, Mentoring und Coaching
- Netzwerk und Kooperationen

Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Seminarraum der Kunst-u. Medienwissenschaften, 2.OG, Am Filzengraben 8-10, 50676 Köln statt.

Weitere Infos: www.mediengruenderzentrum.de







Deutschlandpremiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen

NEWS // 24.10.2019

Filmisches Portrait „800 mal einsam“ über Edgar Reitz
Deutschlandpremiere auf den Internationalen Hofer Filmtagen

Die Fotografin und Filmemacherin Anna Hepp ist MGZ-Alumna aus dem Jahrgang 2016, sie gründete die Firma PORTRAITME. Die filmische Auseinandersetzung mit dem Regisseur Edgar Reitz dokumentiert die Begegnung der beiden Kreativen, gedreht in der Lichtburg Essen. „800 mal einsam“ wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Die Begegnung zwischen zwei Generationen führt durch 84 Minuten Film. Das Filmemachen an sich wird gezeigt und gibt dem unkonventionellen Portrait seinen Rhythmus. Nach der erfolgreichen Weltpremiere auf der Biennale in Venedig, wird der Film erstmals in Deutschland auf den Hofer Filmtagen gezeigt. Der Film ist eine Widmung ans Kino und an die deutsche Filmkunst. Vor allem aber an Edgar Reitz.

Vorführungen
Mittwoch, 23.10.2019 um 15 Uhr
Samstag, 26.10.2019 um 20 Uhr. Edgar Reitz und Anna Hepp sind Samstag vor Ort und freuen sich auf Gespräche mit dem Publikum.

www.annahepp.com

© PORTRAITME / Anna Hepp







Das neue MGZplus-Seminarprogramm startet am 24.10.2019

NEWS // 21.10.2019

MGZplus
Mediengründerzentrum NRW startet Seminarreihe für Alumni

Im Herbst 2017 wurde für die Alumni unseres Gründerstipendiums ein erstes Pilotprogramm mit mehreren Seminareinheiten durchgeführt. Die große Akzeptanz zeigte, wie wichtig es ist, die jungen Produzenten auch nach ihrer Gründungsphase weiter zu begleiten und medienspezifisches Unternehmer-Know-How anzubieten.

Geht es während des einjährigen MGZstart-Stipendium darum, den Gründerinnen einen soliden Start ins Unternehmertum zu ermöglichen, so dient das MGZplus-Programm der Festigung von Strukturen, der Vertiefung von Know-how und Erfahrung als Unternehmer-Persönlichkeit sowie der Förderung einer nachhaltigen und stetigen Entwicklung des jungen Unternehmens hin zu einem festen Bestandteil des Medienstandorts NRW.

Das MGZplus-Alumni-Programm beinhaltet spezifische Angebote für Unternehmen der Bereiche Film, TV, Games, Web-Video und XR. Dabei sind unsere Alumni nicht nur Empfänger sondern treten zugleich auch als Referent*innen und Impulsgeber für nachfolgende Jahrgänge auf.

Seit dem Sommer 2019 sind die MGZplus-Aktivitäten nun fester Bestandteil unseres gesamten MGZ-Förderprogramms. Sie erstrecken sich auf die drei Bereiche Coachings, Seminare & Alumniclubs. Nachdem im Sommer 2019 bereits ein Alumni-Coaching eingeführt wurde, startet ab dem 24.10.2019 eine mehrteilige Seminarreihe zu den Themen Unternehmensentwicklung und Zukunftsstrategien, Vertriebsmanagement und Publishern.

Im Dezember 2019 schließt das MGZplus-Programm mit einem Networking-Event ab, dem MGZ-Alumniclub.

www.mediengruenderzentrum.de/mgzplus







Cedric Engels für Holtzbrinck Preis nominiert

NEWS // 21.10.2019

Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus
Cedric Engels in der Kategorie Nachwuchs nominiert

Unser Stipendiat Cedric Engels von TWENTYTWO FILM ist für den Georg von Holtzbrinck Preis in der Kategorie Nachwuchs nominiert. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird im Herbst 2019 verliehen.

Ins Leben gerufen wurde der Preis 1995 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitschrift "Scientific American", einer der ältesten Wissenschaftszeitschriften der Welt. Der Preis wird jährlich vergeben und würdigt herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus.

TWENTYTWO FILM produziert Webvideo-Formate im Bereich der Wissenschaftskommunikation und Wissensvermittlung. Auf seinem YouTube-Kanal Doktor Whatson erklärt Cedric Engels mit brennender Begeisterung und dem nötigen Quäntchen Wahnsinn alles über schwarze Löcher, Quantencomputer und selbstfahrende Autos. Den Kanal mit heute über 100.000 Abonnenten hat er bereits während seines Studiums an der ifs internationale filmschule köln gegründet und aufgebaut. Mit über 5 Millionen Aufrufen ist er das reichweitenstärkste Format des Nachwuchsunternehmens.

Doktor Whatson
www.twentytwofilm.de







MGZstart-Infoveranstaltung am 15.10.2019

NEWS // 14.10.2019

MGZstart Gründer*innenstipendium 2020
Infoveranstaltung am 15.10.2019 im Köln

Die Infoveranstaltung vermittelt alles über das einjährige Gründerprogramm des Mediengründerzentrum NRW. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 30.11.2019. Die Teilnehmer werden im Januar von einer Jury ausgewählt.
Sie erhalten:
- 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
- Seminare, Mentoring und Coaching
- Netzwerk und Kooperationen

Anmeldung erforderlich!
Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Seminarraum 314/315, 2.OG, Schanzenstraße 28, 51063 Köln statt.
Bitte bis Freitag, 11.10.2019, unter info@mediengruenderzentrum.de anmelden.

Weitere Infos: www.mediengruenderzentrum.de







„7500“ feiert heute Deutschland-Premiere auf dem FFC

NEWS // 14.10.2019

„7500“ von AUGENSCHEIN FILMPRODUKTION
Deutschland-Premiere in der Reihe Made in NRW

 AUGENSCHEIN FILMPRODUKTIONfeiern mit ihrem Thriller „7500“ Deutschland-Premiere auf dem Film Festival Cologne. Der Film hatte im August auf dem 72. Locarno Film Festival Weltpremiere.

Die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung. Auf einem Flug von Berlin nach Paris bereitet Co-Pilot Tobias Ellis wie gewohnt den Abflug vor, doch auf einmal gibt es Geschrei in der Kabine. Eine Gruppe junger Männer, ins Cockpit einzudringen. Tobias gerät in die Position, über Leben und Tod entscheiden zu müssen.

Montag, 14. Oktober 2019 / 20:45 Uhr / Filmpalast 1, Filmteam anwesend
Mittwoch, 16. Oktober 2019 / 16:30 Uhr / Filmpalast 6

www.augenschein-filmproduktion.de







„Ringside“ von SUTOR KOLONKO in der Made in NRW-Reihe des FFC

NEWS // 11.10.2019

„Ringside“ Präsentation auf dem Film Festival Cologne
Langzeitdokumentation von SUTOR KOLONKO läuft in der Reihe Made in NRW

Unser 2011er-Alumnus Ingmar Trost hat mit seiner Firma SUTOR KOLONKO die Dokumentation „Ringside“ produziert. Der Film wird dieses Jahr zwei Mal beim Film Festival Cologne gezeigt. Die Langzeitdokumentation hatte ihre Premiere bei der diesjährigen Berlinale (Sektion Generation 14plus) und lief danach unter anderem beim Sydney IFF. Zudem ist sie diesen Monat auch im Programm des Chicago IFF.

„Ringside“ betrachtet die gefährliche Welt der South Side von Chicago aus der Perspektive von zwei bemerkenswert talentierten jungen Boxern und ihren Vätern, die sie ausbilden. Während der eine versucht, in das Olympiateam zu kommen, tritt der andere eine achtjährige Freiheitsstrafe an. Der Film folgt diesen jungen Hoffnungsträgern und den Vätern, Trainern und Familien über einen Zeitraum von sechs Jahren, während sie auf Erfolg und Misserfolg stoßen, Hürden überwinden und nach immer vielversprechenderen Zukunftsperspektiven greifen.

Sonntag, 13. Oktober 2019 / 20:30 Uhr / Filmpalast 3, Filmteam anwesend
Montag, 14. Oktober 2019 / 16:30 Uhr / Filmpalast 5

Trailer „Ringside“
www.sutorkolonko.de







Dokumentation „hinter Türen“ feiert Premiere in Wuppertal

NEWS // 04.10.2019

Dokumentations-Reihe über häusliche Gewalt „hinter Türen“
Premiere am 07.10.2019 um 19 Uhr in Wuppertal

Unsere 2015er-Alumni Kim Münster und Luiza Maria Budner von TREIBSAND FILM haben eine Dokumentations-Reihe zu häuslicher Gewalt produziert. In „hinter Türen“ kommen drei Opfer zu Wort und schildern ihre Erlebnisse in und nach von Missbrauch geprägten Paarbeziehungen.

Jährlich werden ca. 139.000 Fälle von Gewalt in Paarbeziehungen durch alle Bildungs- und sozialen Schichten, in allen Altersstufen und unabhängig vom kulturellen Hintergrund in Deutschland registriert. Die Dunkelziffer ist weitaus höher, da die Opfer die Vorfälle oft aus Scham verschweigen. In dem Film schildern zwei betroffene Frauen und ein betroffener Mann ihre Erfahrungen als Opfer von häuslicher Gewalt in Form von verbaler, emotionaler, psychischer, finanzieller und körperlicher Nötigung. 

Der Film „hinter Türen“ hat am Montag, den 07.10.2019 um 19 Uhr Premiere im Rex Filmtheater Wuppertal.

Trailer „hinter Türen“
www.treibsand-film.de







Eli Roland Sachs erhält Wim Wenders Stipendium

NEWS // 02.10.2019

Eli Roland Sachs „Bitter wie das Leben, stark wie die Liebe und sanft wie der Tod“ ist ein Hybrid aus Spiel- und Dokumentarfilm
Wim Wenders Stipendium untersützt das Projekt mit einer Förderung über 36.000€

Unser Alumnus Eli Roland Sachs, der zusammen mit Markus Lenz das Gründer-Team von DOKOMOTIVE bildet, hat für sein Dokumentationsprojekt „Bitter wie das Leben, stark wie die Liebe und sanft wie der Tod“ das Wim Wenders Stipendium mit einer Förderung über 36.000€ erhalten.
Aus insgesamt 36 eingereichten Anträgen wählte die Jury unter Vorsitz von Wim Wenders vier Projekte aus. Bei der Entscheidung war neben der stofflichen Qualität vor allem auch die visuelle Konzeption ausschlaggebend. Gemeinsam mit Wim Wenders bildeten Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, und Mirko Derpmann, Kreativdirektor von Scholz & Friends Agenda, die Jury. Zum sechsten Mal hat die Film- und Medienstiftung NRW gemeinsam mit der Wim Wenders Stiftung das Wim Wenders Stipendium in der Düsseldorfer Filmwerkstatt verliehen. Das Stipendium, das jährlich mit einer Gesamtsumme von 100.000 Euro ausgelobt wird, fördert junge Filmemacherinnen und Filmemacher, die mit neuen Mitteln erzählen und gibt ihnen so den Freiraum, ihre filmischen Ideen unabhängig entwickeln zu können.

Das poetische Dokudrama „Bitter wie das Leben, stark wie die Liebe und sanft wie der Tod“ erzählt vom Unbeschreiblichen. Ein afrikanischer Mann mit Schusswunde in der Brust treibt durch Deutschland. Er spricht kaum, doch er begegnet auf seiner Reise Menschen, die ihm Geschichten von unfassbarer Dimension anvertrauen. Diese Geschichten basieren auf realen Interviews mit Zeugen von Gräueltaten aus dem Konfliktgebiet im Norden Nigerias.

www.elirolandsachs.com

v.l.n.r.: Wim Wenders, Mirko Derpmann (Jurymitglied/Scholz & Friends), Stipendiatin Lumi Lausas („0816“), Petra Müller (Geschäftsführerin FMS), Stipendiat Henning Beckhoff („Mauern“), Laura Holtorf (Geschäftsführerin Wim Wenders Stiftung) und Hella Wenders (Wim Wenders Stiftung, Filmbildung und Stipendium) Nicht auf dem Foto: die Stipendiaten Eli Roland Sachs ("Bitter wie das Leben, stark wie die Liebe und sanft wie der Tod") und Jan Raiber ("Was Mach(t) Mut?") © Hojabr Riahi







Kick-Off zur Bewerbungsphase

NEWS // 30.09.2019

MGZstart - Bewerbungsphase für Gründerstipendien 2020 beginnt am 1. Oktober
Infoveranstaltung im MGZ am 15.10.2019 um 18 Uhr

Auch in diesem Jahr können sich NRW-Nachwuchsunternehmen aus dem gesamten Bereich der Bewegtbildproduktion für das Stipendienprogramm des Mediengründerzentrum NRW bewerben.

Wir bieten:

  • 10.000 Euro Betriebskostenzuschuss
  • Seminare, Mentoring und Coaching
  • Netzwerk und Kooperationen

Infoveranstaltungen:
Dienstag, 15.10.2019, 18.00 Uhr
Mediengründerzentrum NRW, ifs Raum 314/315, 2.OG, Schanzenstraße 28, 51063 Köln - Eine Anmeldung ist bis 11.10.2019 unter info@mediengruenderzentrum.de erforderlich.

Montag, 28.10.2019, 18.00 Uhr Kunsthochschule für Medien, Seminarraum Kunst- u. Medien- wissenschaften, 2. OG, Am Filzengraben 8-10, 50676 Köln 

Infos unter www.mediengruenderzentrum.de/bewerbung

Pressemitteilung // Download
Flyer MGZstart // Download







MGZintro: Start der neuen Beratungs-Reihe für Medienprofis

NEWS // 17.09.2019

MGZintro
Start der neuen Beratungs-Reihe für Medienprofis

Heute startet unsere neue Beratungs-Reihe MGZintro, die im Vorfeld der Bewerbungsphase für das Gründerstipendium stattfindet. Erfahrene Referent*innen aus der Praxis begleiten Medienprofis und angehende Unternehmer*innen von der Geschäftsidee über den Business-Plan bis zur Vorbereitung auf eine mögliche Bewerbung für das MGZstart-Gründerstipendium. Die kostenlosen Beratungsveranstaltungen laufen ab heute bis Ende Oktober jeweils dienstags und donnerstags von 18:00 bis 21:00 Uhr im Mediengründerzentrum NRW in Köln-Mülheim.

Alle Informationen zu den Seminarterminen und -inhalten sowie Anmeldung unter
www.mediengruenderzentrum.de/mgzintro

 







Dokumentation „Asyland“ jetzt auf Amazon Prime verfügbar

NEWS // 13.09.2019

COCKTAILFILMS „Asyland“
Dokumentation startet heute auf Amazon Prime

Unser Stipendiat Çağdaş Eren Yüksel präsentiert sein Erstlingswerk „Asyland“ ab dem 13.09.2019 auf der Streaming-Plattform Amazon Prime. Der Film wurde 2014 crowdfunding-finanziert, hatte 2015 seine Premiere im Filmforum NRW. „Asyland“ wurde damals ehrenamtlich und mit Unterstützung von prominenten Gesichter (u.A. Kida Ramadan) realisiert. Mit der großen Kinonachfrage nach dem Film wurde das Projekt zum Startschuss zur Gründung von COCKTAILFILMS. „Asyland“ ist ein Film, der Geflüchtete in Deutschland in ihrem Alltag, in humorvollen aber auch nachdenklichen Momenten begleitet. Persönlichste Einblicke und prominente Gesichter öffnen Perspektiven auf ein Thema, das uns noch lange begleiten wird. 

„Asyland unterscheidet sich von vielen anderen Dokumentationen. Denn in diesem Film wird mit den Geflüchteten gesprochen – und nicht über sie.“ (WDR).

Trailer „Asyland“
www.cocktailfilms.de